+
Der "Leptolepides sprattiformis" (zu deutsch: sprottenähnlicher Zartschupper) wurde zum Fossil des Jahres gewählt. Foto: M. Schellenberger/Bayerische Staatssammlung für Paläontologie und Geologie/Staatliche naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns/

150 Millionen Jahre alter Knochenfisch ist "Fossil des Jahres"

Solnhofen (dpa) - Ein kleiner, heute ausgestorbener Knochenfisch ist das "Fossil des Jahres" 2016. Bei "Leptolepides sprattiformis", der übersetzt in etwa sprottenähnlicher Zartschupper heißt, handelt es sich um einen vier bis sieben Zentimeter großen Schwarmfisch.

Das teilte die Paläontologische Gesellschaft in Solnhofen mit. Er habe vor rund 150 Millionen Jahren zu Zeiten des Oberjuras gelebt.

Der kleine Fisch schwamm in den ehemaligen Meeresbereichen der Schwäbischen Alb sowie im Gebiet von der heutigen südlichen Frankenalb bis in den Regensburger Raum. "Die Jurameer-Sprotte" gehörte zu den frühen Vertretern der Echten Knochenfische, deren Wirbelkörper bereits vollständig verknöchert waren.

Neben einer Vielzahl von Einzelfunden wurden in den vergangenen Jahren in Solnhofen und Langenaltheim auch ganze versteinerte Schwärme gefunden. In der großen Gruppe fanden sie vermutlich größeren Schutz vor damaligen Raubfischen, Meeresreptilien, Flugsauriern oder auch Tintenfischen, denen sie als Beutetiere dienten. Überreste der kleinen Fische, etwa Wirbel und Gräten, wurden in den ebenfalls versteinerten Exkrementen ihrer Räuber gefunden.

Die Paläontologische Gesellschaft wählt jedes Jahr ein besonders Fossil aus, um die Paläontologie der Öffentlichkeit näher zu bringen.

Paläontologische Gesellschaft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haiti entzieht Oxfam Großbritannien die Arbeitserlaubnis
Mitarbeiter der Hilfsorganisation sollen auf der Karibikinsel Partys mit Prostituierten gefeiert und Sex als Gegenleistung für Unterstützung in Notsituationen verlangt …
Haiti entzieht Oxfam Großbritannien die Arbeitserlaubnis
Australiens Vize-Premier stürzt über Affären-Serie
Nach einer Serie von Affären ist Australiens Vize-Premier seinen Job los. Premierminister Turnbull will an der Koalition mit der National Party aber festhalten. Am …
Australiens Vize-Premier stürzt über Affären-Serie
Ein Polizist hätte US-Schulmassaker verhindern können
Ein 19-Jähriger erschießt 17 Menschen auf einem Schulgelände in Florida. Nun kam heraus, dass das Massaker womöglich von einem Polizisten hätte verhindert werden können.
Ein Polizist hätte US-Schulmassaker verhindern können
Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht
Da haben viele McDonald‘s Fans sicher gestaunt: Anstatt 3,99 Euro gibt es den Big Mac am Donnerstag für nur einen Euro. Aber das ist nicht die einzige Überraschung.
Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht

Kommentare