An der deutsch-französischen Grenze

15.000 Pfadfinder vor Unwetter in Sicherheit gebracht

Straßburg - Wegen eines heftigen Gewittersturms sind an der deutsch-französischen Grenze am Samstag etwa 15.000 Pfadfinder aus einem Lager in Sicherheit gebracht worden.

Die Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren waren in der Nähe von Straßburg zu einem internationalen Pfadfindertreffen zusammengekommen, als der Sturm über die Region hereinbrach. 15 Teenager hätten Verstauchungen oder Brüche erlitten, als einzelne Zeltpfeiler vom Sturm umgerissen wurden, teilten die französischen Veranstalter mit. Ernsthafte Verletzungen habe es aber nicht gegeben.

Die 15.000 Kinder, die aus verschiedenen europäischen Ländern zu dem Treffen gereist waren, wurden den Angaben zufolge in einem nahegelegenen Veranstaltungszentrum untergebracht und mit Essen und Getränken versorgt. Bei der Evakuierung in den frühen Morgenstunden habe es keine Panik gegeben, teilten die Organisatoren mit. Die Pfadfinder konnten im Lauf des Tages in ihre Zelte zurückkehren.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
In einigen Regionen Deutschlands lässt der nasse Sommer die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften …
Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Die Enigma kennt fast jeder. Aber das Schlüsselgerät 41? Nie gehört. Dabei ist dieses deutsche Chiffriergerät noch viel seltener als seine berühmte Vorgängerin. Nur rund …
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Gewitter mit heftigen Regengüssen sind am Freitagabend über Deutschland gezogen. Besonders heftig traf es Bayern - mindestens 20 Menschen wurden hier bei Unwettern …
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt
Zehn Menschen seien ins Krankenhaus gekommen. „Es gibt keine lebensbedrohlichen Verletzungen, was uns sehr erleichtert.“
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt

Kommentare