IQ 159: Vierjährige bei "Mensa" aufgenommen

London - Mit ihren vier Jahren ist Heidi Hankins aus Großbritannien intelligenter als 98 Prozent ihrer Landsleute. Deshalb ist das Mädchen jetzt Mitglied beim Hochbegabten-Verein Mensa geworden.

Der Club der klügsten Menschen weltweit (110 000 Mitglieder) habe Heidi akzeptiert, nachdem ein offizieller Test einen Intelligenz-Quotienten (IQ) von 159 ergeben hat, sagte eine Mensa-Sprecherin am Freitag. Sie hat damit einen höheren IQ als 98 Prozent der britischen Bevölkerung. Der Wert wurde mittels eines sogenannten „Wechsler“-Tests ermittelt, sagte die Sprecherin. Demnach wurden Intelligenztests unter anderem speziell für Kinder entwickelt. Die Vierjährige habe die Fragen alleine unter Aufsicht eines Psychologen beantwortet.

Nach Angaben ihres Vaters Matthew (46) hatte sich Heidi schon mit zwei Jahren das Lesen selbst beigebracht, auch einfache Rechnungen wie Addieren und Subtrahieren konnte sie schon. „Wir haben immer gewusst, dass Heidi ziemlich helle ist, weil sie so früh lesen konnte“, sagte Matthew Hankins, der als Wissenschaftler an der Universität Southhampton arbeitet, der Zeitung „Hampshire Chronicle“.

Heidi ist nicht das jüngste Kind, dass jemals in die britische Mensa aufgenommen wurde. Im Jahr 2009 hatte bereits Elise Tan Roberts im Alter von zweieinhalb Jahren den Zugang zu dem elitären Club geschafft - mit einem IQ von 156.

Die weltweit unterschiedlichen Intelligenztests sind umstritten und schwer vergleichbar. In Deutschland etwa enden Tests bei einem IQ von 150. In den USA wird anders getestet, so dass dort gegenwärtig IQs bis 190 zustande kommen. In früheren Jahren waren sogar Tests bis zu Werten von mehr als 220 bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Karambolage auf A81
Die Polizei spricht von einem "riesengroßen Trümmerfeld": Mindestens zehn Autos rasen auf der Autobahn ineinander. Vier Menschen sterben.
Tote bei Karambolage auf A81
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
Sölden (dpa) - In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Der Fels hatte sich am Nachmittag an einem Hang etwa …
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden
In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken am Samstag ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden

Kommentare