+
Blick auf den Lago Maggiore

16-jährige Deutsche stürzt von Felsen - tot

Turin - Eine 16-jährige Deutsche ist am Lago Maggiore tödlich verunglückt. Das Mädchen stürzte von einem Felsen im Val Cannobina 50 Meter in die Tiefe und war sofort tot. Wie es dazu kam:

Das bestätigte der örtliche Bergrettungsdienst am Freitag auf Nachfrage. Nach einer ersten Rekonstruktion der Carabinieri rutschte die Deutsche auf dem Rückweg in ihre Unterkunft im Dunkeln aus und stürzte in das Kiesbett des Flusses Cannobina in der Nähe der Ortschaft Bognan. Die Carabinieri sowie der Bergrettungsdienst kamen für jede Hilfe zu spät. Der Weg sei der einzige gewesen, um die Unterkunft zu erreichen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Jahre Gefängnis für tödliche Messerattacke auf den Bruder
Hechingen - Notwehr, oder nicht? Darum geht es in einem Prozess gegen einen 53-Jährigen, der seinen Bruder erstochen haben soll. In der ersten Instanz gab es einen …
Vier Jahre Gefängnis für tödliche Messerattacke auf den Bruder
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Lorch - Eine Frau biegt falsch auf eine Bundesstraße ein, rammt mit ihrem Auto einen anderen Wagen und reißt dessen Fahrer mit in den Tod.
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Playa del Carmen - Bei einem internationalen Musikfestival im beliebten Badeort Playa del Carmen in Mexiko sind mehrere Menschen bei einer Schießerei getötet worden.
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Unbekannte werfen Steine auf Züge
Köln - Unbekannte haben in Köln vorbeifahrende Bahnen mit Steinen beworfen und dabei mindestens sechs Fern- und Regionalzüge beschädigt. Die Polizei ermittelt.
Unbekannte werfen Steine auf Züge

Kommentare