Mauern, Zäune und Autos gerammt

16-Jähriger baut mit geklautem Bus Unfall

Stadtoldendorf - Mit einem gestohlenem Linienbus ist ein 16-Jähriger aus Niedersachsen 30 Kilometer weit gefahren und hat gleich mehrere Unfälle verursacht.

Der Jugendliche habe auf seiner Spritztour in vier Fällen Mauern und Zäune gerammt und sei schließlich gegen ein parkendes Auto gefahren, sagte ein Polizeisprecher in Holzminden am Montag. Der Gesamtschaden betrage rund 20 000 Euro.

Der junge Mann hatte den Bus am Sonntag aus der Halle eines Fuhrunternehmens in Stadtoldendorf gestohlen und war dann rund 30 Kilometer durch mehrere Dörfer gefahren. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, nachdem er ein Auto gerammt hatte. Die Beamten entdeckten den Bus auf einem Waldweg. Der 16-Jährige, der schon mehrfach mit fremden Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen unterwegs war, saß noch am Steuer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Privatjet von Elvis versteigert
Das Höchstgebot für das fluguntaugliche Liebhaberstück mit ramponiertem Cockpit und ohne Triebwerke lag nach Angaben des Auktionshauses GWS Auctions im kalifornischen …
Privatjet von Elvis versteigert
Bericht: Polizei hielt Vergewaltigungs-Notruf für Scherz
Der Fall hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Eine Frau wird beim Campen mit ihrem Freund überfallen, der Täter hat eine Säge und vergewaltigt die Frau. Er wird …
Bericht: Polizei hielt Vergewaltigungs-Notruf für Scherz
Außer Kontrolle: Lastwagen kracht in Wohnhaus
Böse Überraschung am Vormittag: Ein Lastwagen hat sich in Schwaben selbstständig gemacht und ist in ein Wohnhaus gerollt.
Außer Kontrolle: Lastwagen kracht in Wohnhaus

Kommentare