+
Die Sprengkörper wurden auf einem Acker unschädlich gemacht.

Polizei entdeckt mehrere Sprengkörper 

16-jähriger Bombenbauer: 250 Nachbarn evakuiert

Lingenfeld - Ein 16 Jahre alter Bombenbastler hat in Lingenfeld in Rheinland-Pfalz einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Er war am Samstag bei der Explosion einer selbst gebauten Waffe schwer verletzt worden.

In dem Haus, in dem der Junge lebt, fanden Polizisten weitere Rohrbomben und Sprengkörper, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Fachleute rückten an und entschieden, die Waffen sofort zu sprengen. Etwa 250 Nachbarn mussten vorsichtshalber ihre Häuser verlassen und harrten stundenlang in einer Veranstaltungshalle aus.

Die gefährlichen Sprengkörper seien auf einem Acker unschädlich gemacht worden. Erst nach Mitternacht konnten die Anwohner in ihre Häuser zurück. An dem Einsatz waren 150 Rettungskräfte beteiligt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15.000-Volt-Leitung stürzt auf ICE
Hamburg - Schreck im Hamburger Hauptbahnhof: Eine Oberleitung reißt und stürzt auf einen einfahrenden Zug. Hunderte Fahrgäste sitzen stundenlang fest.
15.000-Volt-Leitung stürzt auf ICE
Kim Dotcom darf an die USA ausgeliefert werden
Auckland - Der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden. Das entschied ein Gericht in Neuseeland am Montag.
Kim Dotcom darf an die USA ausgeliefert werden
Polizist erschießt mutmaßlichen Einbrecher
Herten - In einer Wohnung in Herten (Nordrhein-Westfalen) schießt ein Polizist auf einen mutmaßlichen Einbrecher. Der Mann soll Beamte angegriffen haben.
Polizist erschießt mutmaßlichen Einbrecher
Hitlers rotes Telefon versteigert
Washington - Ein rotes Telefon aus dem Besitz von Adolf Hitler ist in den USA versteigert worden. Über den Apparat hatte Hitler seine letzten Befehle erteilt.
Hitlers rotes Telefon versteigert

Kommentare