+
Den beiden Lehrerinnen droht nun eine Haftstrafe.

Den Frauen drohen bis zu zehn Jahre Haft!

16-Jähriger hatte flotten Dreier mit zwei seiner Lehrerinnen

  • schließen

Kenner - Im US-Staat Louisiana soll eine Lehrerin ihren 16-Jährigen Schüler verführt haben. Später nahm sie ihn mit zu einer Kollegin - dort ging es dann zu dritt weiter. Den Frauen droht nun eine Haftstrafe.

Bereits im Jahr 2014 nahm die damals 34-jährige Shelley D. Kontakt zu einem damals 15-jährigen Schüler auf. Damit es nicht auffiel, legte sie sich ein Fake-Profil zu und begann einen Flirt mit dem Minderjährigen.

Nach mehreren Nachrichten und ersten Küssen im Klassenzimmer, sollen die beiden dann am 16. Geburtstag des Jungen, nach einem gewonnenen Football-Spiel, Sex im Auto von Shelley D. gehabt haben. Der Anfang einer Affäre. 

Shelley D. auf dem Weg in den Unterricht.

Einige Wochen später nahm Shelley D. ihren Schüler mit zu einer Kollegin, die von der Affäre erfahren haben soll. Es soll zu einem Dreier des Schülers mit den beiden Lehrerinnen gekommen sein. Der Junge, der sich vor seinen Kumpels mit seinen „Eroberungen“ brüsten wollte, machte anschließend ein Handy-Video der beiden schlafenden Frauen. 

Laut Daily News NY gab es daraufhin nur noch eine weitere Nachricht von dem Fake-Profil der Lehrerin: „Ich habe dir voll und ganz vertraut, aber du hast alles offengelegt.“

Nun droht Shelley D. eine bis zu 10-jährige Haftstrafe, wegen der Verführung Schutzbefohlener. Ihre Kollegin muss dagegen maximal eine einjährige Haftstrafe befürchten.

Immer wieder sexuelle Lehrer-Schüler-Verhältnisse 

Immer wieder kommt es in den USA zu Vorfällen, bei denen Lehrer und Schüler ein Verhältnis miteinander eingehen oder sonst irgendwie sexuellen Kontakt aufnehmen, sei es mit heißen Fotos oder selbst gedrehtem Videomaterial.

Doch auch in Europa gab es schon ähnliche Fälle. In der Slowakei wurde eine Lehrerin zu vier Jahren Haft verurteilt, weil sie mehrfach Sex mit einem erst 12 Jahre alten Schüler gehabt haben soll. Auch eine 31-jährige Lehrerin in Österreich wurde zu vier Jahren Haft verurteilt. Die Schüler mit denen sie Sex hatte, sollen zum Zeitpunkt des Geschehens 13 und 14 Jahre alt gewesen sein. Die Lehrerin filmte die Ereignisse teilweise mit ihrem eigenen Handy.

kah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosionsgefahr! Polizei warnt vor Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn
Die Bundespolizei warnt vor Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn. Diese könnten explodieren.
Explosionsgefahr! Polizei warnt vor Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn
Skurrile Stellenausschreibung in deutscher Großstadt: Prostituierten-Prüfer gesucht
Jobs in Ämtern sind langweilig? Muss wohl nicht sein. Das Ordnungsamt in Leipzig hat aktuell eine ganz besondere Stellenausschreibung ins Netz gestellt.
Skurrile Stellenausschreibung in deutscher Großstadt: Prostituierten-Prüfer gesucht
Wegen Hitze: Landes-Regierung drosselt Geschwindigkeit auf Autobahnen
Autofahrer in Baden-Württemberg müssen sich wegen der zu erwartenden Hitze in den kommenden Tagen auf besondere Tempolimits bei zwei Autobahnen einstellen.
Wegen Hitze: Landes-Regierung drosselt Geschwindigkeit auf Autobahnen
Unfassbare Matte mit nur sieben Monaten: Baby Chanco ist ein Instagram-Star
Die Haarpracht dieses erst sieben Monate alten Säuglings wirkt wie eine Fotomontage. Baby Chanco hat eine außergewöhnliche Matte und ist inzwischen ein Star auf …
Unfassbare Matte mit nur sieben Monaten: Baby Chanco ist ein Instagram-Star

Kommentare