+
Im Landgericht Bielefeld wurde gegen die 16-Jährige verhandelt.

Mutter schwer verletzt

Stiefvater getötet: Neun Jahre Haft für 16-Jährige

Bielefeld - Mitten in der Nacht soll ein Mädchen fast 30 Mal auf seine schlafende Mutter eingestochen haben. Der Stiefvater kam bei der Attacke ums Leben. Trotz der Verurteilung der 16-Jährige blieben offene Fragen im Prozess.

Die Mutter schlief noch, als ihre Tochter ausholte und insgesamt fast 30 Mal zustach. Der Stiefvater des Mädchens kommt durch die Messerattacke ums Leben. Für den blutigen Angriff im Elternhaus in Vlotho (Nordrhein-Westfalen) ist eine 16-Jährige am Freitag in Bielefeld zu neun Jahren Jugendhaft verurteilt worden. Das Landgericht sprach sie des Mordes und der gefährlichen Körperverletzung schuldig.

Die Jugendliche hatte nach Überzeugung des Landgerichts zunächst ihre schlafende Mutter mit einem Messer attackiert und schwer verletzt und dann ihren Stiefvater getötet. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe von zehn Jahren gefordert, die Verteidigung auf Freispruch plädiert. Zum Schutz der minderjährigen Angeklagten war die Öffentlichkeit vom Prozess ausgeschlossen.

In einer Novembernacht hatte der Stiefvater in der gemeinsamen Wohnung versucht, den Angriff auf seine Frau zu verhindern. Dabei wurde der 59-Jährige durch mindestens neun Stiche getötet. Auch danach soll die Tochter auf ihre flüchtende Mutter eingestochen haben. Erst der jüngeren Schwester und einem herbeigeeilten Nachbarn soll es gelungen sein, die 16-Jährige zu stoppen. Im Prozess hatte das Mädchen seine Mutter beschuldigt, den Stiefvater erstochen zu haben.

Die Verteidiger kritisierten, es seien offene Fragen an der Darstellung der Staatsanwaltschaft geblieben. Auch das Gericht stellte am Ende des Prozesses fest, ein Tatmotiv lasse sich "nicht sicher" ermitteln. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Todesgefahr erkannt" - Lara Mias Stiefvater muss in Haft
Ein neun Monate altes Mädchen stirbt in Hamburg – zum Todeszeitpunkt ist das Kind stark unterernährt. Jetzt fiel im Prozess ein überraschend hartes Urteil gegen den …
"Todesgefahr erkannt" - Lara Mias Stiefvater muss in Haft
Schüler bei Eiseskälte ausgesetzt - Busfirma entschuldigt sich
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Kinder ohne weitere Informationen einfach an der Straße ausgesetzt. Die Busfirma kündigt „Konsequenzen“ für den …
Schüler bei Eiseskälte ausgesetzt - Busfirma entschuldigt sich
Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Flensburg - Er war 17, als er 1982 eine 73-jährige Frau in ihrer Wohnung mit einem Kissen erstickte, um einen Diebstahl zu verdecken. Jetzt wurde der Mann verurteilt - …
Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Neu Delhi - Marode, überfüllte Straßen, alte Fahrzeuge und erhöhte Geschwindigkeit - ein tragischer Unfall mit vierzehn Toten zeigt erneut,wie gefährlich Indiens Straßen …
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien

Kommentare