+
Die Eltern des Mädchens wollen die Forderungen der Entführer erfüllen. 

Ermittlungen dauern an

17-Jährige in Meißen verschwunden - Lösegeld gefordert

Meißen - In Sachsen ist eine 17-Jährige verschwunden. Die Polizei geht von einem Entführungsfall aus. Die Eltern wenden sich in einem Brief an die mutmaßlichen Täter.

Nach der mutmaßlichen Entführung einer 17-Jährigen bei Meißen sucht die Polizei weiter nach Hinweisen. Ob sich auf einen Zeugenaufruf jemand meldete, wollte die Polizei in der Nacht auf Montag zunächst nicht sagen. Das Mädchen war am Donnerstag in der Ortschaft Luga in Sachsen verschwunden. Nach Polizei-Angaben gibt es eine Lösegeld-Forderung.

Die Eltern des Mädchens wandten sich am Sonntag in einem offenen Brief an die mutmaßlichen Täter. „Die Entführer sollen wissen, dass wir die angezeigten Forderungen erfüllen werden, um unser Kind bald in die Arme nehmen zu können“, schrieben sie darin.

Das Mädchen hatte das Wohnhaus ihrer Eltern der Polizei zufolge am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr mit einem Hund verlassen. Nach derzeitigen Erkenntnissen sei es auf einer Verbindungsstraße zwischen Luga und der Bundesstraße 101 entführt worden. Ein Spürhund habe die Polizei zu einem nahe gelegenen Hof geführt, teilte die Polizei mit. Die Jugendliche sei dort aber nicht gefunden worden.

Aus ermittlungstaktischen Gründen werde zu Höhe und Übermittlung der Lösegeld-Forderung nichts weiter gesagt, erklärte eine Polizeisprecherin. In ihrem Zeugenaufruf beschreibt die Polizei die 17-Jährige als 1,72 Meter groß und von schlanker Statur. Sie habe lange, glatte braune Haare und zum Zeitpunkt des Verschwindens ein helles Oberteil mit dünnen blauen Streifen sowie kurze blau-graue Jeans getragen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare