In der Türkei

17 Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz

Istanbul - Beim Absturz eines Militärhubschraubers im Südosten der Türkei sind am Samstag 17 Soldaten ums Leben gekommen. Offenbar war das Wetter an dem Unglück schuld.

Die Maschine sei in einem Berggebiet der Provinz Siirt verunglückt, möglicherweise wegen schlechten Wetters, berichteten türkische Fernsehsender. An Bord waren 14 Mitglieder einer Spezialeinheit der Gendarmerie sowie die Besatzung. Es habe keine Überlebenden gegeben, erklärten die Behörden.

In der Region im Südosten der Türkei rücken türkische Sicherheitskräfte immer wieder zu Einsätzen gegen die verbotene Kurdische Arbeiterpartei PKK aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tankbetrüger zapft 1000 Liter Benzin in einen Ford
Wie dreist! An einer Tankstelle in Nettetal hat ein Autofahrer 1000 Liter Benzin gezapft und sich dann ohne zu bezahlen aus dem Staub gemacht. Allerdings hatte der …
Tankbetrüger zapft 1000 Liter Benzin in einen Ford
Großbrand beim Hamburger Beach-Club - war es Brandstiftung?
Der Beach-Club an den Hamburger Landungsbrücken ist am Donnerstagabend komplett abgebrannt. Die Polizei fahndet jetzt nach einem Unbekannten.
Großbrand beim Hamburger Beach-Club - war es Brandstiftung?
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Grausiger Fund: In einem BMW in einer Tiefgarage entdeckten Zeugen drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie. 
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
Diese Nachricht macht fassungslos: Weil sie ihre Nichte bestrafen wollte, hat sich eine Frau aus den USA auf das neunjährige Mädchen gesetzt. Das schrie um Hilfe, doch …
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Kommentare