In der Ägäis

18 Flüchtlinge vor türkischer Küste ertrunken

Istanbul - Einen Tag vor dem EU-Gipfel zur Flüchtlingskrise sind mindestens 18 Migranten bei einem Bootsunglück in der türkischen Ägäis ertrunken.

Die Küstenwache habe 15 weitere Menschen vor der Küste des westtürkischen Bezirks Didim gerettet, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntag. Zur Nationalität machte Anadolu keine Angaben.

Trotz der Zusage der Türkei, Flüchtlinge an der Überfahrt nach Griechenland zu hindern, versuchen immer wieder Menschen per Boot in die EU zu gelangen. Die EU-Chefs treffen sich am Montag in Brüssel mit dem türkischen Regierungschef Ahmet Davutoglu, um über das weitere Vorgehen in der Flüchtlingskrise zu verhandeln.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abiturient (18) baut sich einen Joint vor Zollfahndern
Mit einem Joint wollte ein 18-Jähriger aus Bremen die Studienfahrt nach Prag beginnen. Allerdings hatte sich der Schüler dafür ein ganz schön schlechtes Versteck …
Abiturient (18) baut sich einen Joint vor Zollfahndern
Vergewaltigungsfall: Nigerianer wollte offenbar freiwillig ausreisen
Am 9. September soll eine junge Frau am Simssee im Oberbayerischen Landkreis Rosenheim von einem 34-Jährigen abgelehnten Asylbewerber aus Nigeria vergewaltigt worden …
Vergewaltigungsfall: Nigerianer wollte offenbar freiwillig ausreisen
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren wieder umgestellt? Werden Sie vor oder zurückgestellt? Alle Infos zur Zeitumstellung.
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?
Zugbegleiter fällt zwischen Bahnsteig und Zug - schwer verletzt
Ein tragischer Unfall hat sich am Dortmunder Hauptbahnhof ereignet. Ein Zugbegleiter ist zwischen einen Bahnsteig und einen anfahrenden Zug gefallen und verletzte sich …
Zugbegleiter fällt zwischen Bahnsteig und Zug - schwer verletzt

Kommentare