In der Ägäis

18 Flüchtlinge vor türkischer Küste ertrunken

Istanbul - Einen Tag vor dem EU-Gipfel zur Flüchtlingskrise sind mindestens 18 Migranten bei einem Bootsunglück in der türkischen Ägäis ertrunken.

Die Küstenwache habe 15 weitere Menschen vor der Küste des westtürkischen Bezirks Didim gerettet, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntag. Zur Nationalität machte Anadolu keine Angaben.

Trotz der Zusage der Türkei, Flüchtlinge an der Überfahrt nach Griechenland zu hindern, versuchen immer wieder Menschen per Boot in die EU zu gelangen. Die EU-Chefs treffen sich am Montag in Brüssel mit dem türkischen Regierungschef Ahmet Davutoglu, um über das weitere Vorgehen in der Flüchtlingskrise zu verhandeln.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei geht mit Razzia gegen Diebesbande in Dresden vor
Dresden (dpa) - In einem Großeinsatz ist die Bundespolizei im Großraum Dresden gegen eine mutmaßliche internationale Diebesbande vorgegangen. Gut 30 Objekte wurden am …
Polizei geht mit Razzia gegen Diebesbande in Dresden vor
Mutter soll minderjährige Tochter online für Sex angeboten haben
Hildesheim - Es ist ein schrecklicher Vorwurf: Eine Mutter soll eine ihrer damals noch minderjährigen Töchter im Internet für Sex angeboten haben. Am Mittwoch beginnt …
Mutter soll minderjährige Tochter online für Sex angeboten haben
Fall Niklas: Nach tödlicher Prügelattacke stehen Angreifer vor Gericht
Bonn - Nach der tödlichen Prügelattacke auf den 17-jährigen Niklas in einem Bonner Stadtteil stehen die mutmaßlichen Täter nun vor Gericht. Der Fall sorgte damals für …
Fall Niklas: Nach tödlicher Prügelattacke stehen Angreifer vor Gericht
Gewaltbereite Paviane greifen trächtige Weibchen an
Wenn mächtige Männchen in eine neue Gruppe kommen, möchten sie sich schnell fortpflanzen. Doch schwangere Weibchen und solche mit jungem Nachwuchs sind nicht fruchtbar. …
Gewaltbereite Paviane greifen trächtige Weibchen an

Kommentare