Menschenhandel, Kinderpornos und Drogen

18-jährige Zuhälterin zu sechs Jahren Haft verurteilt

Ottawa - Sie zwang junge Mädchen zur Prostitution, verabreichte ihnen Drogen, misshandelte und erpresste. Nun wurde die mittlerweile 18-jährige Kanadierin verurteilt.

Eine junge Kanadierin ist zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden, weil sie gemeinsam mit Komplizinnen in Ottawa andere junge Mädchen gewaltsam zur Prostitution gezwungen haben soll. Das erst 18-jährige Mädchen wurde am Dienstag auf Bestreben der Anklage nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt, obwohl sie bei ihrer Festnahme erst 15 Jahre alt war. Nach Jugendstrafrecht hätte die Maximalstrafe bei drei Jahren gelegen, das aber sollte so verhindert werden.

Der jungen Frau und zwei Komplizinnen waren Menschenhandel, Entführung, Freiheitsberaubung, Raub, sexuelle Übergriffe und Erpressung vorgeworfen worden. Sie mussten sich außerdem wegen der Verbreitung kinderpornografischen Materials verantworten. Sie sollen über soziale Netzwerke im Internet junge Frauen zwischen 13 und 17 Jahren angelockt, ihnen Drogen und Alkohol verabreicht und sie dann zu sexuellen Handlungen mit erwachsenen Männern gezwungen haben. Einige Mädchen wurden demnach auch geschlagen und mit Nacktbildern erpresst.

Der Zuhälterring der damals noch minderjährigen Mädchen war 2012 zerstört worden, nachdem sich die Familie eines Opfers an die Polizei gewandt hatte. Eine Komplizin der Anführerin des Rings erhielt bereits eine dreijährige Haftstrafe, die zweite wartet noch auf ihr Urteil.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben
In den Steppen der Mongolei leben seit einigen Jahren wieder Exemplare der fast ausgestorbenen Przewalski-Pferde. Doch eine neue Studie zeigt: Echte Wildpferde sind sie …
Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben
Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
War der Neandertaler ein eher einfacher Zeitgenosse oder ein kunstsinniger Feingeist? Dem modernen Menschen gar ebenbürtig? Neue Funde befeuern die Debatte.
Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern

Kommentare