18-Jähriger erschlägt Frau

Halle/Hettstedt - Einen Tag ist es her, dass ein 18-Jähriger eine Frau erschlagen hat. Das Motiv ist noch unklar. Der Täter kann sich nach Angaben der Ermittler an nichts erinnern.

Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau in Hettstedt (Sachsen-Anhalt) hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Totschlags gegen den mutmaßlichen Täter beantragt.

"Das durch Zeugen beobachtete Tatgeschehen - brutale Tritte gegen die am Boden liegende Frau - und das Ergebnis der Obduktion lassen für uns nur eine zwingende Schlussfolgerung zu: Der 18-Jährige handelte mit Tötungsvorsatz", sagte Oberstaatsanwalt Andreas Schiebeck heute.

Der junge Mann hat nach den Berichten am Sonntagmorgen auf dem Hettstedter Marktplatz die Frau zu Tode geprügelt. Ein Taxifahrer hatte beobachtet, wie der junge Mann sein Opfer, eine 54-jährige Frau, prügelte und mit den Füßen trat. Ein Alkoholtest nach der Festnahme ergab einen Wert von 1,57 Promille. Der Blutalkoholtest steht noch aus.

Die 54-Jährige, die stark alkoholabhängig gewesen sein soll, starb laut Obduktion an den Folgen einer Schädelbasisfraktur.

dpa/dtr

Auch interessant

Kommentare