+
Ein Polizeibeamter sichert Unfallspuren an der Bushaltestelle vor dem Schulzentrum in Diepholz.

Sieben Verletzte in Niedersachsen

18-Jähriger rast in Schülergruppe und flüchtet

Diepholz - Ein 18-Jähriger ist an einem Schulzentrum in Niedersachsen mit seinem Auto in eine Gruppe von Jugendlichen gefahren. Sieben Schüler wurden verletzt, ein Mädchen kam ins Krankenhaus.

Das Unglück, bei dem insgesamt sieben Schüler verletzt wurden, ereignete sich am Freitagmorgen an einer Bushaltestelle am dem Schulzentrum in Diepholz. Eine 17-Jährige, die der Fahrer frontal erwischt hatte, wurde per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Zunächst hieß es, die junge Frau sei lebensgefährlich verletzt. Nach Angaben der Polizei stabilisierte sich ihr Zustand.

Der junge Mann flüchtete. Die Polizei fahndete nach ihm und konnte ihn später stellen. Sie nahm den 18-Jährigen vorläufig fest. Sein Auto wurde beschlagnahmt. Wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte, war zunächst unklar. Offen war auch noch, ob es sich um einen Unfall handelte.

Die Ermittler wollten im Laufe des Freitags den 18-Jährigen befragen, der unverletzt blieb. Die Polizei befragte auch erste Zeugen. „Es gab viele, die das beobachtet haben. Die stehen zurzeit aber teilweise noch unter Schock“, sagte Polizeisprecher Andrik Hackmann. Seelsorger kümmerten sich um die Schüler.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare