+

Regelmäßige Einladung

1997 verstorbener Spanier wird zur Wahlurne gerufen

Huelva - Vor fast 20 Jahren ist ein Spanier in Huelva verstorben. Trotzdem bekommt er immer noch regelmäßig Post von der Wahlbehörde. Der Sohn nimmt es mit Humor.

Ein im Jahre 1997 verstorbener Spanier bekommt auch 18 Jahre nach seinem Tod noch immer regelmäßig Wahleinladungen. Am kommenden Sonntag soll José Luis Danta Gil bei den andalusischen Regionalwahlen in der Provinz Huelva seine Stimme abgeben, berichtete die spanische Nachrichtenagentur efe am Mittwoch. „Wir verstehen nicht, warum die Behörden ihn nicht in Frieden ruhen lassen“, fragt sich sein Sohn José Luis Danta Rubio. Obwohl die Familie den Tod des Vaters am 3. August 1997 pflichtgemäß dem Rathaus in Lepe mitgeteilt habe, sei Danta Gil immer noch als offizieller Wähler registriert.

Danta Rubio betont, er habe bereits bei verschiedenen Behörden angeklopft, um das Problem zu lösen, zuletzt nach den Europawahlen 2014. Dennoch habe sich nichts an der Situation geändert. „Das ist schon filmreif. Auch die Parteien schicken ihm Wahlwerbung“, klagt er. „Aber zumindest sollten sie die Anschrift ändern und die Einladungen an den Friedhof schicken“, scherzt der Sohn.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte …
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt
Eine mutige Frau geht dazwischen, als eine Autofahrerin nach einem Unfall von Männern angegangen wird. Dafür wird die 49-Jährige verprügelt und liegt nun schwer verletzt …
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt

Kommentare