Mehrfach zugestochen

Messerattacke: 20-Jährige getötet - Ex-Freund stellt sich

Köln - Eine 20-Jährige ist an einer Straßenbahn-Haltestelle in Köln durch mehrere Messerstiche getötet worden. Tatverdächtig ist ihr 21 Jahre alter Ex-Freund.

Nachdem er seine Ex-Freundin niedergestochen hatte, ging der Mann zu einer Polizeiwache und stellte sich. Er habe ausgesagt, die Kölnerin mit einem Messer angegriffen und tödlich verletzt zu haben. Das Opfer sei durch mehrere Einstiche in den Oberkörper getötet worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Frau habe sich gegen den Angreifer nicht wehren können. Das habe eine Obduktion ergeben. Ein Richter verhängte Untersuchungshaft wegen Mordverdachts.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann fasst Bedienung an den Hintern - mit ihrer Reaktion hat er nicht gerechnet
Ein Typ, der im Vorbeigehen einer Bedienung an den Hintern grabscht - ein Vorfall, der sich wahrscheinlich jeden Tag tausend Mal ereignet, erregte in den USA Aufsehen.
Mann fasst Bedienung an den Hintern - mit ihrer Reaktion hat er nicht gerechnet
Messer-Attacke in Linienbus: Zehn Verletzte in Lübeck - Details zum Täter
In Lübeck ist es zu einer Messerattacke im Linienbus gekommen. Neun Menschen wurden verletzt. Die Polizei hat nun Details zum mutmaßlichen Täter veröffentlicht.
Messer-Attacke in Linienbus: Zehn Verletzte in Lübeck - Details zum Täter
Eurojackpot am 20.07.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 20.07.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen der europäischen Lotterie vom Freitag. Heute liegen 23 Millionen Euro im Jackpot.
Eurojackpot am 20.07.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Wurde 16-jähriger Sulemane ermordet? Polizei sucht dringend Zeugen
Wurde der 16-jährige Sulemane ermordet? Am Dienstag wurde Sulemane Vicente MACELE tot aus dem Main geborgen. Jetzt hat die Polizei einen Verdacht.
Wurde 16-jähriger Sulemane ermordet? Polizei sucht dringend Zeugen

Kommentare