Drei Tiere tot, zwei schwer verletzt

20-Jähriger schießt auf Kühe - U-Haft

Tuttlingen - Weil er mehrere Kühe erschossen haben soll, sitzt ein 20-Jähriger aus Baden-Württemberg in Untersuchungshaft. Derzeit werde nach der Tatwaffe gesucht.

Zudem werde geprüft, ob es weitere Täter gebe, sagte ein Sprecher der Polizei in Tuttlingen am Mittwoch. Die Ermittlungen gingen in alle Richtungen weiter.

Außerdem prüft die Polizei, ob bei den Taten eine vollautomatische Waffe benutzt wurde - dann läge ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz vor, der mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden könne. Es gebe für Privatpersonen keine Möglichkeit, eine Berechtigung für eine solche Waffe zu bekommen, erklärte der Sprecher.

Die Kühe waren am Sonntagabend erschossen worden. Ein Landwirt entdeckte zwei Tiere, die laut Polizei „jeweils mit einer Vielzahl von Schüssen scheinbar wahllos und willkürlich erlegt worden waren“. Drei weitere Kühe waren schwer verletzt, eine starb später. Der 20-Jährige war am Montag festgenommen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um radioaktive Wolke über Europa: Das sagt Russland zu den Vorwürfen
Seit einigen Wochen schwebt eine radioaktive Woche über Europa. Bisher ging man davon aus, dass ein Atomunfall in Russland die Schuld trägt. Nun äußerte sich die …
Rätsel um radioaktive Wolke über Europa: Das sagt Russland zu den Vorwürfen
Riesiges Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz gefunden
Hamburg (dpa) - Bei Bauarbeiten auf einem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf ein riesiges Hakenkreuz gestoßen. Der Bagger hatte auf dem Platz im Stadtteil …
Riesiges Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz gefunden
Verweste Leiche im Wald gefunden - Ist es die vermisste Frau dieses Schlagerstars?
Ein Hund machte seine Besitzer auf einen weiblichen Leichnam im Wald aufmerksam. Nun äußert die Polizei einen äußerst tragischen Verdacht, um wen es sich bei der Toten …
Verweste Leiche im Wald gefunden - Ist es die vermisste Frau dieses Schlagerstars?
Prozessauftakt: Geständnis 26 Jahre nach schrecklicher Tat
Fast 30 Jahre nach dem grausamen Mord an einer 38-Jährigen wird dem Täter nun der Prozess gemacht. 
Prozessauftakt: Geständnis 26 Jahre nach schrecklicher Tat

Kommentare