+
Dies ist eines der letzten Bilder, die Connor Cummings vor seinem Tod aufnahm. In der Silvesternacht kletterten er und sein Freund aufs Dach eines Hotels, um diese atemberaubenden Bilder einzufangen.

Wertvolles Vermächtnis

20-Jähriger stirbt - Diese Bilder zeigen die Momente vor seinem Tod

New York City - Connor Cummings hatte Talent. Für atemberaubende Fotos kletterten er und sein Freund auf ein Hochhaus - doch er stürzte ab. Die letzten Bilder, die er schoss, sind atemberaubend.

Connor Cummings war erst 20 Jahre alt. Er studierte im zweiten Jahr Psychologie an der University of Massachusets. In den Semesterferien kehrte er für einige Wochen zu seinen Eltern zurück. Zu Hause in Rockaway, New Jersey hatte er 2014 die Highschool beendet.

Sein letztes Weihnachtsgeschenk war eine neue Canon-Kamera. Das schreibt boredomtherapy. Für Connor das vermutlich schönste Geschenk, denn seine Leidenschaft war die Fotografie.

Auf Instagram postete er seit Dezember 2014 Bilder von Natur, von Menschen und Tieren. Seine Mutter schreibt über ihn auf Instagram: „Connor hatte ein Auge für den perfekten Moment.“ Oft machte er Spaziergänge mit seinen Kumpels und fotografierte, was sie unterwegs entdeckten.

So auch am 31. Dezember 2015: Er und ein 18-jähriger Freund machten sich auf den Weg nach New York City. Es war sehr nebelig an jenem Tag und die beiden hofften, ein paar außergewöhnliche Schnappschüsse zu erwischen. Die jungen Männer beschlossen, auf das Dach des Four Seasons Hotels zu steigen. Sie vermuteten, von dort einen einmaligen Blick über die Stadt zu erhaschen.

Sie nahmen also den Fahrstuhl bis ins oberste Stockwerk, fanden eine unverschlossene Tür und stiegen hinaus auf ein Gerüst. Sie kletterten bis hinauf aufs Dach des 52-geschossigen Hochhauses und begannen Fotos zu schießen, da geschah es.

Cummings wollte gerade eine Aufnahme von seinem Kumpel machen, da rutschte er ab und fiel durch ein Loch im Gerüst. Er stürzte neun Stockwerke tief und landete auf einem Steg. Der 18-jährige Freund kletterte sofort hinab und rief Hilfe. Wie die Polizei berichtete, starb Connor Cummings noch am Unfallort.

Die Kamera des jungen Mannes blieb wie durch ein Wunder unversehrt. Auf seinem Instagram-Account finden sich einige der Bilder, die er in den letzten Minuten seines Lebens aufnahm.

The view is best from here

Ein von @consception gepostetes Foto am

Cummings Mutter ist diejenige, die ihren Sohn noch heute weiterleben lässt. Sie postet regelmäßig Fotos in seinem Instagram-Account. Dort schreibt sie: „Hier ist Connors Mum. Ich werde jede Woche eines seiner Werke hochladen, bis er sein Ziel von 200 Bildern auf Instagram erreicht hat.“

Tracking the stars. Forever....I am one with the Universe

Ein von @consception gepostetes Foto am

„Folge den Sternen. Für immer. Ich bin eins mit dem Universum.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
Bahn-Reisende auf der Strecke Berlin-Hannover müssen sich nach den Brandanschlägen an zwei Bahnhöfen am Wochenende auch zu Wochenbeginn noch auf Probleme einstellen. 
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
US-Zerstörer kollidiert mit Tanker: zehn US-Seeleute vermisst
Der US-Zerstörer "USS John S. McCain" ist vor Singapur mit einem Handelsschiff zusammengestoßen. Zehn US-Seeleute werden seitdem vermisst.
US-Zerstörer kollidiert mit Tanker: zehn US-Seeleute vermisst
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal

Kommentare