Familiendrama in Penzberg: Schwiegertochter stellt sich

Familiendrama in Penzberg: Schwiegertochter stellt sich

Tödliche Schüsse im Kosmetikstudio

Freiburg: Frau (21) erschossen - Stiefvater gesteht

Freiburg - Nach tödlichen Schüssen auf eine 21-Jährige in einem Freiburger Kosmetikstudio ist Haftbefehl gegen den Stiefvater der Toten erlassen worden. Der 42-Jährige steht unter Mordverdacht, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Nach Angaben von Zeugen war der Mann am Freitag in das Studio gekommen und hatte mehrere Schüsse auf die junge Frau abgefeuert. Sie starb später im Krankenhaus.

Kurz nach der Tat stellte sich der 42-Jährige der Polizei und räumte die Schüsse auf die 21-Jährige ein. Weitere Angaben habe er nicht gemacht, hieß es. Die Obduktion der Leiche sei angeordnet worden. Ermittlungen hatten ergeben, dass es in der Familie Streit gegeben habe. Der 42-Jährige habe die Stieftochter dafür verantwortlich gemacht, dass sich deren Mutter von ihm trennen wollte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

20-jährige Mutter von drei Kindern tot in Wohnung gefunden
Eine Mutter von drei Kindern wurde am Mittwochnachmittag in Niedersachsen tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Hintergründe sind noch unklar.
20-jährige Mutter von drei Kindern tot in Wohnung gefunden
Polizei in Friedrichshafen wegen Bombendrohung im Großeinsatz
Für große Aufregung sorgte am Donnerstag eine Bombendrohung gegen ein Geschäfts- und Wohnareal in Friedrichshafen. Die Polizei rückte mit großem Aufgebot an.
Polizei in Friedrichshafen wegen Bombendrohung im Großeinsatz
Hitzewelle: Autobahn A6 platzt auf
Durch die Hitze sind Teile der Autobahn A6 in Baden-Württemberg aufgeplatzt.
Hitzewelle: Autobahn A6 platzt auf
Schmerzensgeld-Klage wegen Pfusch-Implantaten vor BGH
Vor mehr als sieben Jahren kam der Brustimplantate-Skandal beim Hersteller PIP ans Licht. Die Opfer kämpfen bis heute um finanziellen Ausgleich. Zahlen soll der …
Schmerzensgeld-Klage wegen Pfusch-Implantaten vor BGH

Kommentare