Vier Jahre Haft

Tagesmutter wegen brutaler Misshandlung verurteilt

Kampala - Eine junge Tagesmutter hat ein 18 Monate altes Kleinkind schwer misshandelt. Für ihre grausamen Taten wurde sie jetzt zu vier Jahren Haft verurteilt. Die Hintergründe:

Eine junge Tagesmutter im ostafrikanischen Uganda hat ein 18 Monate altes Kleinkind wiederholt geohrfeigt, geschlagen und getreten. Dafür wurde die 22-Jährige am Montag von einem Gericht in der Hauptstadt Kampala zu vier Jahren Haft verurteilt. Eine vom Vater im Haus installierte Überwachungskamera hatte dokumentiert, wie die Tagesmutter das schreiende Mädchen brutal traktierte. Das Video verbreitete sich rasch im Internet und sorgte für Empörung. Die ugandischen Behörden kündigten an, künftig alle Tagesmütter vor Dienstantritt von der Polizei überprüfen zu lassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Zuckerkranke als vermutet
Früher war Diabetes eine Erkrankung der Reichen. Heute gilt sie in Deutschland als Risiko für sozial Schwache. Es gibt mehr Zuckerkranke als gedacht - besonders im Osten …
Mehr Zuckerkranke als vermutet
Zwei deutsche Archäologen im Norden Nigerias entführt
Jenjela - Im Norden Nigerias sind nach Polizeiangaben zwei deutsche Archäologen entführt worden. Weitere Hintergründe sind noch unklar, Begleitschutz hatten sie zuvor …
Zwei deutsche Archäologen im Norden Nigerias entführt
Mutmaßliche Gruppenvergewaltiger verhöhnen Opfer
Wien - In Wien hat der Prozess gegen neun Männer begonnen, die in der Neujahrsnacht 2016 eine 28-jährige Deutsche mehrfach vergewaltigt haben sollen. Doch es geschah …
Mutmaßliche Gruppenvergewaltiger verhöhnen Opfer
Tödliches Rennen: Anwälte sehen Mordvorwurf nicht bestätigt
Berlin (dpa) – Im Prozess um ein illegales tödliches Autorennen in Berlin hat sich aus Sicht der Verteidiger der Mordvorwurf gegen zwei Raser nicht bestätigt. Die …
Tödliches Rennen: Anwälte sehen Mordvorwurf nicht bestätigt

Kommentare