22-Jähriger lässt in Rostock Prostituierte verbluten

Rostock - In Rostock ist eine Prostituierte getötet worden, das Verbrechen wurde mehrere Tage lang nicht bemerkt. Ein junger Mann hat die Tat gestanden, er sitzt in Untersuchungshaft.

Nach dem gewaltsamen Tod einer 52 Jahre alte Prostituierten in Rostock hat das Amtsgericht Haftbefehl gegen einen jungen Mann erlassen. Der 22-Jährige hatte sich am Montagabend selbst der Polizei gestellt. Zur Todesursache sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Dienstag, dass die Ukrainerin verblutet sei. Genaueres teilte sie nicht mit.

Die Frau soll schon vor mehreren Tagen getötet worden sein. Der mutmaßliche Täter sei kein Kunde der Prostituierten gewesen, sagte die Sprecherin. Er habe sich zwar Zutritt zu der Wohnung verschafft, habe aber keine sexuellen Leistungen in Anspruch genommen. Die Wohnung ist eine sogenannte Modelwohnung. Nach Angaben der „Norddeutschen Neuesten Nachrichten“ (Dienstag) ist die Adresse im Internet bekannt. Dort heiße es dann beispielsweise: „Klingeln bei Müller“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltsorgen überschatten Karneval in Brasilien
Samba, Samba, Samba. In Städten wie Rio beginnen die ersten Umzüge des Karnevals. Es geht auch darum, die Probleme etwas zu vergessen.
Gewaltsorgen überschatten Karneval in Brasilien
Lufthansa storniert Flug nach Autounfall der Crew
Frankfurt/Main - Der Autounfall einer Lufthansa-Crew in Bahrain hat den pünktlichen Rückflug ihrer Maschine nach Frankfurt/Main verhindert. Die Lufthansa stornierte den …
Lufthansa storniert Flug nach Autounfall der Crew
Kleinflugzeug stürzt in Melbourne auf Einkaufszentrum
Es ist das schwerste Unglück der zivilen Luftfahrt im Staat Victoria seit drei Jahrzehnten. Die Katastrophe hätte jedoch noch weitaus größere Ausmaße annehmen können.
Kleinflugzeug stürzt in Melbourne auf Einkaufszentrum
Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum
Sydney - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs auf ein zu dieser Zeit noch geschlossenes Einkaufszentrum im australischen Melbourne sind alle fünf Insassen der Maschine ums …
Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum

Kommentare