+
Rettungskräfte bergen Verschüttete aus den Trümmern eines eingestürzten Hauses im Osten der Volksrepublik. Foto: Zhang Xinlei

Ursache des Unglücks unklar

22 Tote nach Hauseinstürzen in China

Peking (dpa) - Beim Einsturz mehrerer Wohnhäuser in Ostchina sind 22 Menschen ums Leben gekommen. Wie Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua nach Abschluss der Rettungsarbeiten berichtete, seien insgesamt 28 Menschen aus den Trümmern gezogen worden, von denen nur noch sechs am Leben waren.

Die Ursache des Unglücks, das sich bereits am Montagmorgen in der Stadt Wenzhou ereignet hatte, werde untersucht. Nach Angaben der Rettungskräfte waren mindestens vier Häuser eingestürzt, die von Anwohnern selbst gebaut wurden. In China kommt es immer wieder zu derartigen Unfällen, weil Sicherheitsvorschriften beim Bau nicht beachtet werden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weltkriegsgranate explodiert in Transporter-Kofferraum auf Autobahn
Eine Granate explodierte im Kofferraum eines Pickups des Kampfmittelräumdienstes  mitten auf der Autobahn.
Weltkriegsgranate explodiert in Transporter-Kofferraum auf Autobahn
Wohnhaus-Explosion kostet einem Unbekannten das Leben
Bei einer Explosion in einem eigentlich leerstehenden Fertighaus ist ein Mensch gestorben, ein weiterer wurde schwer verletzt. Nun ist der Überlebende verhaftet worden - …
Wohnhaus-Explosion kostet einem Unbekannten das Leben
"DJ Bobo Ultras"-Sticker kleben überall - wer steckt eigentlich dahinter? 
Chuck Norris ist die Coolness in Person, Sylvester Stallone ein Action-Idol, doch nun gibt es die „DJ Bobo Ultras“.  Wer steckt eigentlich hinter dieser Aktion?  
"DJ Bobo Ultras"-Sticker kleben überall - wer steckt eigentlich dahinter? 
Nach Schlag gegen Clan: Ermittlungen am Anfang
Berlin (dpa) - Nach dem Schlag gegen einen arabischstämmigen Clan in Berlin rechnet die Staatsanwaltschaft mit Gegenwehr.
Nach Schlag gegen Clan: Ermittlungen am Anfang

Kommentare