+
Die lybische Botschaft in Berlin.

Mitten in Berlin

25-Jähriger zündet sich vor lybischer Botschaft an

Berlin - Ein 25-Jähriger übergießt sich mit Lampenöl und steckt sich selbst in Brand. Mitten in Berlin vor der lybischen Botschaft. Was ist passiert?

Ein nach ersten Ermittlungen 25-jähriger Tunesier hat sich am Freitagmorgen vor der libyschen Botschaft in Berlin mit Lampenöl übergossen und angezündet. Wie ein Polizeisprecher sagte, erlitt er lebensgefährliche Verletzungen. "Nach ersten Ermittlungen hat der Mann keine politischen Motive", sagte der Sprecher. Er habe wegen der Übernahme von Kosten mit der Botschaft gestritten. "Aus diesem Grund hat er anscheinend zu diesem Schritt gegriffen", sagte der Sprecher. Der Mann war laut Polizei gegen 11.00 Uhr mit einer Flasche Lampenöl in der Hand vor die Botschaft gekommen und dem dortigen Sicherheitspersonal aufgefallen. Die Sicherheitsleute hatten ihn demnach bereits mehrfach vor dem Gebäude beobachtet und benachrichtigten daher die Polizei. Plötzlich habe der Mann sich mit dem Lampenöl übergossen und angezündet. Er habe schwere Verletzungen am Oberkörper erlitten und sei in eine Klinik gebracht worden, sagte der Sprecher.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehntausende harren trotz Gefahr an Vulkan auf Bali aus
Jakarta (dpa) - Trotz unmittelbarer Gefahr harren auf der Ferieninsel Bali rund um den Vulkan Mount Agung immer noch mehrere zehntausend Menschen aus. Mehr als 62 000 …
Zehntausende harren trotz Gefahr an Vulkan auf Bali aus
Zelle statt Wahlkabine - so schnappte die Polizei einen Betrunkenen
Ein 46-Jähriger wollte am Sonntagabend eigentlich nur seine Stimme bei der Bundestagswahl abgeben. Am Ende landete der betrunkene Mann im Knast.
Zelle statt Wahlkabine - so schnappte die Polizei einen Betrunkenen
Goldenes Hinterteil - Mann beim Schmuggeln erwischt
In Sri Lanka haben Grenzbeamten einen Mann beim Schmuggeln erwischt. Fundort und Menge der „heißen Ware“ war aber außergewöhnlich.
Goldenes Hinterteil - Mann beim Schmuggeln erwischt
Transsexueller Mann darf sich nicht als Vater eintragen lassen
Mutterschaft und Vaterschaft sind rechtlich nicht beliebig untereinander austauschbar. So urteilte der Bundesgerichtshof im Fall eines Transsexuellen.
Transsexueller Mann darf sich nicht als Vater eintragen lassen

Kommentare