+
Mario Zelaya.

255 Millionen Euro veruntreut: Betrüger in Haft

Tegucigalpa - Er betrog im großen Stil: Die Polizei von Honduras hat den Ex-Direktor der Sozialversicherungsbehörde festgenommen, der seit 2010 mehr als 255 Millionen Euro veruntreut haben soll.

Präsident Juan Orlando Hernández teilte am Dienstag in der Hauptstadt Tegucigalpa mit, Mario Zelaya sei nach achtmonatiger Flucht im Verwaltungsbezirk El Paraíso an der Grenze zu Nicaragua festgenommen worden.

Gegen Zelaya war im Januar ein Haftbefehl ausgestellt worden. Ihm wird vorgeworfen, aus den Guthaben des Sozialversicherungsinstituts IHSS Millionenbeträge beiseite geschafft zu haben. In der vergangenen Woche wurden bereits Ex-Arbeitsminister Carlos Montes und der frühere Vizegesundheitsminister Javier Pastor, festgenommen, die sich ebenfalls mit Hilfe des IHSS-Versicherungssystems bereichert haben sollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
Ein Einbrecher hatte am Dienstagmorgen kein Glück auf seinem Beutezug. Denn als er nach dem Handy des schlafenden Opfers griff, erlebte er eine böse Überraschung.
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Zwei US-Astronauten haben an der Internationalen Raumstation (ISS) einen Defekt bei der Stromversorgung behoben. Dabei kreist die ISS in 400 Kilometer Entfernung um die …
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Ein dänisches Model brüskiert sich auf Instagram über eine Casting-Direktorin bei Louis Vuitton. Sie bekam eine Absage, weil sie angeblich zu dick sei. 
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton

Kommentare