Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
+
Mario Zelaya.

255 Millionen Euro veruntreut: Betrüger in Haft

Tegucigalpa - Er betrog im großen Stil: Die Polizei von Honduras hat den Ex-Direktor der Sozialversicherungsbehörde festgenommen, der seit 2010 mehr als 255 Millionen Euro veruntreut haben soll.

Präsident Juan Orlando Hernández teilte am Dienstag in der Hauptstadt Tegucigalpa mit, Mario Zelaya sei nach achtmonatiger Flucht im Verwaltungsbezirk El Paraíso an der Grenze zu Nicaragua festgenommen worden.

Gegen Zelaya war im Januar ein Haftbefehl ausgestellt worden. Ihm wird vorgeworfen, aus den Guthaben des Sozialversicherungsinstituts IHSS Millionenbeträge beiseite geschafft zu haben. In der vergangenen Woche wurden bereits Ex-Arbeitsminister Carlos Montes und der frühere Vizegesundheitsminister Javier Pastor, festgenommen, die sich ebenfalls mit Hilfe des IHSS-Versicherungssystems bereichert haben sollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie sind diese Seen entstanden? 
Im Salzburger Land haben sich zwei neue Seen in die Landschaft eingegraben. Doch wie kam es dazu?
Wie sind diese Seen entstanden? 
Millionenschaden in Mainzer Universitätsklinik
Im Mai 2017 wurden 24 Endoskopiegeräte aus der Mainzer Universitätsklinik entwendet. Ein Diebstahl auf Bestellung? 
Millionenschaden in Mainzer Universitätsklinik
Überschwemmungskatastrophe: Zahl der Opfer auf 400 gestiegen
Im westafrikanischen Sierra Leone ist es zu einer schweren Überschwemmungskatastrophe gekommen. Nun ist die Zahl der Opfer auf 400 gestiegen.
Überschwemmungskatastrophe: Zahl der Opfer auf 400 gestiegen
„Yoko Mono Bar“ muss nach 17 Jahren ihren Namen ändern
Nach 17 Jahren muss eine Hamburger Bar ihren Namen ändern. Der Grund: die Nähe zum Namen der John-Lennon-Witwe. 
„Yoko Mono Bar“ muss nach 17 Jahren ihren Namen ändern

Kommentare