+
Mario Zelaya.

255 Millionen Euro veruntreut: Betrüger in Haft

Tegucigalpa - Er betrog im großen Stil: Die Polizei von Honduras hat den Ex-Direktor der Sozialversicherungsbehörde festgenommen, der seit 2010 mehr als 255 Millionen Euro veruntreut haben soll.

Präsident Juan Orlando Hernández teilte am Dienstag in der Hauptstadt Tegucigalpa mit, Mario Zelaya sei nach achtmonatiger Flucht im Verwaltungsbezirk El Paraíso an der Grenze zu Nicaragua festgenommen worden.

Gegen Zelaya war im Januar ein Haftbefehl ausgestellt worden. Ihm wird vorgeworfen, aus den Guthaben des Sozialversicherungsinstituts IHSS Millionenbeträge beiseite geschafft zu haben. In der vergangenen Woche wurden bereits Ex-Arbeitsminister Carlos Montes und der frühere Vizegesundheitsminister Javier Pastor, festgenommen, die sich ebenfalls mit Hilfe des IHSS-Versicherungssystems bereichert haben sollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus in Brand geraten
Probleme mit dem Motor und Rauch im Fahrzeug - ein fahrender Bus hat auf der Bundesstraße zu brennen begonnen. Die Insassen mussten die Scheiben einschlagen, um sich zu …
Bus in Brand geraten
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Unbekannte haben am vergangenen Wochenende aus einem Museum im Bremer Stadtteil Vegesack einen indianischen Schrumpfkopf gestohlen.
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Prozess wirft Schlaglicht auf "Autoposer"
Vor einem Jahr sorgt in Mannheim ein Verkehrsunfall für Schlagzeilen. Ein sogenannter Autoposer ohne Führerschein prallt mit einem Sportwagen gegen Autos und ein Haus. …
Prozess wirft Schlaglicht auf "Autoposer"
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht
Rollende Partytheke oder sportliches Sightseeing? An den Riesenfahrrädern mit Bierfass an Bord scheiden sich die Geister. Der Betreiber in Berlin darf die Gefährte nicht …
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht

Kommentare