Schrecklicher Unfall

27-Jährige wacht nach Unfall aus Koma auf: Doch die schlimmste Nachricht weiß sie noch nicht

  • schließen

Die Nacht des 18.Oktobers 2017 sollte das Leben von Oksana Berchenko (27) für immer verändern. 

Charkiw - In dieser Nacht war die 27-Jährige mit ihrem Ehemann in der ukrainischen Stadt Charkiw spazieren, als plötzlich an einer Kreuzung ein Auto auf den Fußgängerweg raste und fünf Menschen in den Tod rammte.

Am Steuer saß Alyona Zaitseva (20, siehe Foto unten), die Tochter eines Oligarchen. Wie mehrere Medien berichten, soll sie möglicherweise an einem illegalen Straßenrennen teilgenommen haben, dabei mit ca. 100 Sachen einen VW gerammt haben und schließlich von der Straße abgekommen sein. Auch Oksana Berchenko und ihr Ehemann wurden von dem Auto erfasst. Oksana überlebte und kam ins Krankenhaus, wo sie ins Koma fiel. Aber für ihren Mann kam jede Hilfe zu spät. Er verlor an diesem Abend sein Leben. 

Oksana Berchenko (27) überlebte den schrecklichen Unfall (li.) und wachte am Mittwoch aus dem Koma auf. Den Unfall soll Alyona Zaitseva (re.) verursacht haben.

Am Mittwoch bekamen Freunde und Familie die erlösende Nachricht: Berchenko wachte nach sechs Tagen aus dem Koma auf. Doch: Die 27-Jährige weiß noch nicht, dass ihr Ehemann Alexander Evteev (27) bei dem schrecklichen Unfall ums Leben kam. Die junge Frau weiß nicht, dass sie Witwe ist, dabei hatte sie gerade ihr Glück gefunden und plante mit ihrem Ehemann ein glückliches Leben. Die Ärzte können Oksana noch nicht sagen, dass ihr Mann den Unfall nicht überlebt hat - dafür sei die junge Frau noch zu schwach. Es sei noch gar nicht sicher, ob sie den blutigen Unfall überleben wird. 

Die Behörden untersuchen gerade den Unfall vom 18.Oktober. Alyona Zaitseva, die am Steuer eines Lexus saß, könnte unter Drogeneinfluss fünf Menschen in den Tod gerast haben. Sie sitzt im Gefängnis und soll laut bild.de noch die nächsten zwei Monate dort verbringen. Der Oligarchen-Tochter, deren Vater einen Brief an die Familien der Opfer schrieb und um Vergebung bat, drohen 10 Jahre Knast, falls sie in dem Fall schuldig gesprochen wird. 

Matthias Kernstock

Rubriklistenbild: © © Vkontakte / east2west news

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht zeigt: Bandenkriminalität vor allem in Stadtstaaten ein Problem
Die Bandenkriminalität in Deutschland ist vor allem in den Stadtstaaten ein Problem. Das zeigen Vergleichszahlen des Berliner Innensenators Andreas Geisel.
Bericht zeigt: Bandenkriminalität vor allem in Stadtstaaten ein Problem
Horror: Männer verbrennen in BMW M3 - Polizei steht vor Rätsel
Zwei Männer verbrennen bei einem Unfall in einem BMW M3, die Polizei steht vor einem Rätsel.
Horror: Männer verbrennen in BMW M3 - Polizei steht vor Rätsel
Spaziergänger machen fürchterliche Entdeckung auf der Straße - Polizei steht vor riesigem Rätsel
Passanten machten auf der Straße eine erschreckende Entdeckung. Jetzt steht die Polizei vor einem großen Rätsel.
Spaziergänger machen fürchterliche Entdeckung auf der Straße - Polizei steht vor riesigem Rätsel
Todesfall durch „Fabienne“ - Wetter in Deutschland richtet Verwüstungen an
Der erste Herbststurm hat am Sonntag das Wetter in Deutschland bestimmt. Der Bahn- und Flugverkehr war gestört. Hier finden Sie den Wetter-Überblick.
Todesfall durch „Fabienne“ - Wetter in Deutschland richtet Verwüstungen an

Kommentare