29-Jähriger schießt auf Männer im Café

Weil am Rhein - Ein 29-Jähriger hat zwei Männer in einem Café im baden-württembergischen Weil am Rhein niedergeschossen. Ein Sondereinsatzkommando musste eingreifen.

Wie die Polizei am Freitag berichtete, hatte er die beiden Besucher am Donnerstagabend vor das Lokal gebeten, wo er plötzlich aus noch unbekannten Gründen auf sie schoss. Als die 30 und 34 Jahre alten Männer ins Café flüchteten, verfolgte der Schütze sie und gab weitere Schüsse auf sie ab. Dabei wurden die Männer verletzt, aber nicht lebensgefährlich getroffen.

Ein Sondereinsatzkommando der Polizei konnte den Schützen, der sich auf einem Dach versteckt hatte, wenig später stellen. Der 29-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Breitbart“ entschuldigt sich für Podolski-Foto als Flüchtling
Was haben ein gutgelaunter Lukas Podolski auf einem Jetski und die Schleuserkriminalität in Spanien miteinander zu tun? Richtig, gar nichts. Nicht jedoch, wenn es nach …
„Breitbart“ entschuldigt sich für Podolski-Foto als Flüchtling
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern der „Great American Eclipse“ …
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Nach den gelegten Bränden an zwei Bahnhöfen fahren die Züge von Berlin nach Hamburg wieder planmäßig. Probleme gibt es aber weiter zwischen Berlin und Hannover.
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
Bahn-Reisende auf der Strecke Berlin-Hannover müssen sich nach den Brandanschlägen an zwei Bahnhöfen am Wochenende auch zu Wochenbeginn noch auf Probleme einstellen. 
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme

Kommentare