30-jähriger nach Sechsfach-Mord auf Jersey angeklagt

London/Jersey - Nach dem Sechsfach-Mord von der Insel Jersey (Großbritannien) ist am Freitag ein Ehemann und Vater von drei der Opfer angeklagt worden.

Dem 30-Jährigen wird vorgeworfen, am 14. August seine gleichaltrige Frau und seine beiden fünf und zwei Jahre alten Kinder umgebracht zu haben. Außerdem soll er seinen Schwiegervater (56), eine 34 Jahre alte Freundin seiner Frau und deren fünfjährige Tochter getötet haben. Die Opfer, die wie der mutmaßliche Täter allesamt aus Polen stammten, starben an Stichwunden.

Über das Motiv gibt es noch immer keine gesicherten Erkenntnisse. Der Tatverdächtige war bei dem Massaker selbst schwer verletzt worden und deshalb in den vergangenen fast zwei Wochen nicht vernehmungsfähig. Er hatte sich den bisherigen Erkenntnissen zufolge selbst mehrere Stiche in die Brust versetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Nur wenige Momente, nachdem er von einem Bus erfasst wurde, der noch die Front eines Ladens zertrümmerte, steht ein Mann einfach auf und geht scheinbar mühelos in eine …
Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt hat das unangemessene Verhalten Berliner Polizisten in Hamburg bedauert, die Beamten aber auch gegen die harte Kritik verteidigt.
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
New York (dpa) - Eine U-Bahn ist in einem Tunnel im New Yorker Bezirk Harlem entgleist und hat dabei Dutzende Menschen leicht verletzt. 34 Menschen würden wegen leichter …
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm

Kommentare