3000 Hunde getötet

Malaysia erklärt Tollwut-Ausbruch für beendet

Kuala Lumpur - Seit einem Tollwut-Ausbruch sind in Malaysia seit August mindestens 3000 Straßenhunde getötet worden. Die Gefahr soll jetzt gebannt sein. 

Die Gefahr einer weiteren Ausbreitung sei nun gebannt, das Programm werde beendet, teilten die Behörden auf der Insel Penang am Freitag mit. Fortan würden möglichst viele Tiere gegen Tollwut geimpft.

Auch in zwei benachbarten Bundesstaaten waren Hunde getötet worden. Die Programme wurden Ende September eingestellt, als keine Tollwut-Fälle mehr auftauchten. Insgesamt leben in den drei Regionen nach Schätzungen noch mehr als 20 000 Straßenhunde. Mindestens 21 Hunde hatten sich nach Angaben der Gesundheitsbehörde mit Tollwut infiziert, aber Menschen wurden nicht krank. Das Tollwut-Virus löst Gehirnentzündungen aus, diese verlaufen beim Menschen wie beim Tier fast immer tödlich.

Malaysia ist ein muslimisches Schwellenland in Südostasien mit 28 Millionen Einwohnern. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte das Land erst 2012 für Tollwut-frei erklärt, weil seit 1999 keine Infektion mehr unter Tieren aufgetreten war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Bei einem Lawinenabgang auf ein Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind nach Medienberichten zahlreiche Menschen ums Leben gekommen.
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Köln (dpa) - Raserei im Straßenverkehr halten fast drei Viertel der Bundesbürger für ein großes Problem. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des …
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Bei ihrem Tod wog sie nur halb so viel wie in ihrem Alter normal - der Tod der kleinen Lara Mia hatte in Hamburg 2009 für Entsetzen gesorgt. Acht Jahre später steht der …
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Besonderer Creutzfeldt-Jakob-Fall erfasst - Neue Welle?
Die Panik war groß, als vor gut zwei Jahrzehnten klar wurde, dass die Rinderseuche BSE auf den Menschen übertragbar ist. Würden Dutzende Menschen erkranken oder …
Besonderer Creutzfeldt-Jakob-Fall erfasst - Neue Welle?

Kommentare