3000 Hunde getötet

Malaysia erklärt Tollwut-Ausbruch für beendet

Kuala Lumpur - Seit einem Tollwut-Ausbruch sind in Malaysia seit August mindestens 3000 Straßenhunde getötet worden. Die Gefahr soll jetzt gebannt sein. 

Die Gefahr einer weiteren Ausbreitung sei nun gebannt, das Programm werde beendet, teilten die Behörden auf der Insel Penang am Freitag mit. Fortan würden möglichst viele Tiere gegen Tollwut geimpft.

Auch in zwei benachbarten Bundesstaaten waren Hunde getötet worden. Die Programme wurden Ende September eingestellt, als keine Tollwut-Fälle mehr auftauchten. Insgesamt leben in den drei Regionen nach Schätzungen noch mehr als 20 000 Straßenhunde. Mindestens 21 Hunde hatten sich nach Angaben der Gesundheitsbehörde mit Tollwut infiziert, aber Menschen wurden nicht krank. Das Tollwut-Virus löst Gehirnentzündungen aus, diese verlaufen beim Menschen wie beim Tier fast immer tödlich.

Malaysia ist ein muslimisches Schwellenland in Südostasien mit 28 Millionen Einwohnern. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte das Land erst 2012 für Tollwut-frei erklärt, weil seit 1999 keine Infektion mehr unter Tieren aufgetreten war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Sender zeigt Stadionsprengung live - was dann passiert, lässt den Reporter verzweifeln
Der US-Reporter James Crugnale wollte spektakuläre Aufnahmen einer Stadionsprengung in Atlanta liefern. Doch im entscheidenden Moment hat er so viel Pech, dass man nur …
TV-Sender zeigt Stadionsprengung live - was dann passiert, lässt den Reporter verzweifeln
Ein Besucher aus dem All verblüfft Astronomen
Ein wundersamer Fels ist an der Erde vorbei geflitzt. Er ist der erste mit modernen Teleskopen beobachtete Asteroid, der von außerhalb unseres Sonnensystems kam. Seine …
Ein Besucher aus dem All verblüfft Astronomen
Gärtner im Eis: "Ich habe einen normal grünen Daumen"
Die deutschen Polarforscher freuen sich schon auf Paul Zabel. Er will in einem Gewächshaus neben der Forschungsstation Neumayer III frisches Gemüse anbauen. In der …
Gärtner im Eis: "Ich habe einen normal grünen Daumen"
Kleine Helden! Kinder versorgen schwangere Frau nach Unfall
Da können sich so manche Erwachsene eine Scheibe abschneiden: Zwei Kinder haben nach einem Verkehrsunfall im baden-württembergischen Calw einer schwangere Frau …
Kleine Helden! Kinder versorgen schwangere Frau nach Unfall

Kommentare