34-Jährige startet Atlantiküberquerung im Ruderboot

Portimao/Neulußheim - Zu einer spektakulären Atlantiküberquerung im Ruderboot ist eine 34-jährige Deutsche am Mittwoch in Portugal aufgebrochen. Die mutige Wassersportlerin ist mit keinem normalen Rudeboot unterwegs.

Die ehemalige IT-Beraterin Janice Jakait aus Neulußheim (Rhein-Neckar-Kreis) will nur mit Hilfe ihrer Muskelkraft die 6500 Kilometer lange Strecke bis zur Karibikinsel Antigua zurücklegen. “Endlich kann ich meinen Traum leben, auf den ich so lange hingearbeitet habe“, sagte Jakait laut Mitteilung vor dem Start in Portimao. Sie wolle ihre Grenzen austesten. Zugleich sei die Aktion ein Protest gegen den zunehmenden Unterwasserlärm in den Weltmeeren.

Die nächsten Monate bis März oder April will Jakait auf dem Meer verbringen. Die Sportlerin hat sich auf ihre Atlantik-Überquerung zwei Jahre intensiv vorbereitet. 250 Kilogramm Lebensmittel vom Schokoriegel bis zur Spezialnahrung hat sie dabei. Ihr Hightech-Ruderboot ist für Stürme mit 12-Meter-Wellen genauso gerüstet wie für eine Kollision mit einem 400 Meter langen Tanker. Ihre überlebenswichtigen Wegbegleiter sind Solarpaneele für eine Wasser-Entsalzungsanlage und ihr GPS-Gerät.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Kaum war der Umschlag geöffnet, klagten fünf Menschen über Übelkeit, Juckreiz und Schwindelgefühl. Nach der Evakuierung der Polizeistation konnten Experten aber keine …
Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Eigentlich bringt die Briten so schnell nichts aus der Ruhe. Nach mehreren Terrorattacken auf der Insel in diesem Jahr hat aber offenkundig schon ein Wortgefecht …
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Herzlose Einbrecher haben am Freitag bei einem Überfall ein ganzes Haus verwüstet. Sie verletzten die dort lebende Dackelhündin schwer und töteten ihre fünf Welpen.
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug
Los Angeles (dpa) - Der US-Amerikaner Mike Hughes hat seinen für heute geplanten Flug in einer selbstgebauten Rakete auf kommende Woche verschoben.
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug

Kommentare