+
Überwachungskamera an einem S-Bahnsteig in Berlin. Foto: Paul Zinken

36-Jähriger in Berliner S-Bahn schwer verletzt

Berlin (dpa) - Ein 36-Jähriger ist in der Berliner S-Bahn attackiert und schwer verletzt worden. Er war ist in der Nacht zum Mittwoch von vier Unbekannten in einem Zug zwischen den Bahnhöfen Ostbahnhof und Alexanderplatz angegriffen worden, teilte die Polizei mit.

Der Mann wurde von ihnen geschlagen und getreten, bevor er am Alexanderplatz aus dem Zug entkommen konnte. Als dort ein 28 Jahre alter Mann dazu kam, flüchteten die vier Unbekannten. Der Überfallene erlitt einen Jochbeinbruch und kam ins Krankenhaus. Warum es zu der Auseinandersetzung gekommen ist, war zunächst unklar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"
Bei einem Konzert von Ariana Grande hat sich mindestens eine Explosion ereignet. Die Polizei hat 19 Tote bestätigt, zahlreiche Menschen wurden verletzt. Die Polizei …
News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Nach der grausamen Explosion bei einem Ariana Grande-Konzert in Manchester mit 19 Toten suchen viele Eltern verzweifelt nach ihren Kindern.
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
19 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
Die verheerende Explosion bei einem Konzert der amerikanischen Popsängerin Ariana Grande im britischen Manchester hat in der Musikwelt eine Welle des Mitgefühls …
19 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?
Berlin (dpa) - Zukunftsforscher Horst Opaschowski befragt seit Jahren die Bundesbürger regelmäßig, ob sie sich wohlhabend fühlen und was sie überhaupt unter Wohlstand …
Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?

Kommentare