36-Jähriger soll vierfache Mutter getötet haben

Köln/Kerpen - Eine vierfache Mutter aus Nordrhein-Westfalen ist möglicherweise von einem Geschäftspartner getötet worden. ein Jahr lang suchte die Polizei nach ihm.

Gegen den dringend tatverdächtigen 36-Jährigen wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in Köln am Mittwoch mit. Er soll die 37-Jährige im Februar 2010 in ihrer Wohnung in Kerpen getötet haben.

Der Mann, bei dem es sich um einen “Bekannten aus dem geschäftlichen Umfeld“ handeln soll, war nach mehr als einjähriger Fahndung am Dienstagmorgen in Düren festgenommen worden. Die Hintergründe der Tat blieben zunächst weiter unklar, der Tatverdächtige wollte sich nicht äußern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Rom - Es liegt meterhoch Schnee und es ist eiskalt. Die Menschen in der Erdbebenregion in Mittelitalien sind längst am Rande ihrer Kräfte. Nun bebt der Boden wieder - …
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Lidl-Erpresser zündeten Rohrbomben - Prozess
Bochum - Sie wollten Millionen von Lidl und nahmen billigend den Tod Unschuldiger in Kauf. Jetzt muss sich ein Paar aus Gelsenkirchen vor Gericht für seine Taten …
Lidl-Erpresser zündeten Rohrbomben - Prozess
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Stuttgart - Eine junge Muslima aus Stuttgart sorgt mit einem viralen Tweet für Aufsehen: Sie schreibt, wie sie als „Bombenlegerin“ beschimpft wird - und wer sie …
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares

Kommentare