3800 gefälschte Parfüms beschlagnahmt

Bukarest - 3.800 Falkons mit gefälschten Marken-Düften sollten von Rumänien nach Polen geschmuggelt werden. Doch in Bulgarien entdeckten Grenzbeamte die Ware. Das Versteck war geschickt gewählt worden.

Mehr als 3800 Flakons mit gefälschtem und geschmuggeltem Markenparfüm hat die rumänische Polizei an einem Grenzübergang nach Bulgarien beschlagnahmt. Das vermutlich illegal hergestellte Parfüm renommierter Marken mit einem Marktwert von 230 000 Euro war in einem Laster zwischen Textilien versteckt, berichtete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax unter Berufung auf die Polizei am Montag.

Laut Frachtpapieren sollte der Transport nach Polen gelangen. Der bulgarische Fahrer des Fernlasters wollte von seiner illegalen Ladung nichts gewusst haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare