Mutmaßliche Täter (16 und 17) stellen sich

39-Jähriger in Köln von Jugendlichen erstochen

Köln - Bei Silvesterfeierlichkeiten in Köln ist ein Mann niedergestochen und tödlich verletzt worden. Er war mit Jugendlichen in Streit geraten.

Wie die Polizei mitteilte, war der 39-Jährige im Stadtteil Bickendorf aus bislang ungeklärter Ursache mit mehreren Jugendlichen aneinandergeraten. Dabei wurde offenbar mehrmals auf ihn eingestochen. Die Kontrahenten flüchteten zunächst. Zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren stellten sich aber später noch am Tatort der Polizei. Sie wurden festgenommen.

Das Opfer wurde den Angaben zufolge mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb er im Laufe des Dienstagvormittags. Die Polizei korrigierte damit Angaben, wonach sich sein Zustand stabilisiert habe. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekanntgegeben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher sichten stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es damit auf sich?
Forscher sichten stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Dubai - Es sollte ein schöner Ausflug mit dem Heißluftballon werden. Doch für sechs Touristen wurde daraus ein Albtraum. Der Ballon stürzte ab.
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Die Polizei muss bei der Ermittlung im Internet immer kreativer werden: In Walsrode in Niedersachsen konnte die Polizei einen Täter nun durch ein vorgetäuschtes Sex-Date …
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Istanbul - Zwar gibt es noch keine genauen Informationen zur Unglücksursache. Ein technischer Fehler soll aber nicht für den Jumbo-Absturz in Kirgistan verantwortlich …
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache

Kommentare