+
Rettungsarbeiten nach dem schweren Unglück in einem chinesischen Kohlekraftwerk mit 40 Toten.

Bauplattform eingestürzt

Dutzende Tote bei Unfall in chinesischem Kraftwerk

Peking - Bei einem schweren Unglück auf der Baustelle eines Kraftwerkes sind im Osten Chinas mindestens 67 Menschen ums Leben gekommen.

Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, stürzte eine Plattform an einem Kühlturm des Kohlekraftwerkes Fengcheng in der Provinz Jiangxi ein. Das Unglück passierte am Donnerstagmorgen.

Eine unbekannte Zahl von Menschen wurde unter den Trümmern verschüttet. Die Staatsagentur sprach auch von Verletzten. Die genaue Zahl war unklar. Wie viele Arbeiter zum Zeitpunkt des Unglücks auf der Baustelle waren, ist ebenfalls offen.

Über die Ursache des Einsturzes der Bauplattform wurde zunächst nichts berichtet. Rettungsarbeiten sind angelaufen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Catering-Wagen stößt mit Flugzeug zusammen - hoher Sachschade
Beim Abschleppen eines Airbus A380 krachte der mit einem Catering-Wagen zusammen. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Der Sachschaden ist dagegen immens. 
Catering-Wagen stößt mit Flugzeug zusammen - hoher Sachschade
Unfall macht acht Kinder zu Waisen: Fahrer verurteilt
Nach dem Unfalltod eines Elternpaars, das insgesamt acht Kinder hinterließ, wurde gegen den Fahrer eines Kleintransporters am Montag das Urteil gesprochen.
Unfall macht acht Kinder zu Waisen: Fahrer verurteilt
70-Jährige beim Grillen auf Terrasse von Auto erfasst 
Eine 70-Jährige ist in Nordrhein-Westfalen beim Grillen auf der Terrasse von einem Auto erfasst worden. Der Fahrer hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.
70-Jährige beim Grillen auf Terrasse von Auto erfasst 
Biologe beklagt Verschwinden der Schmetterlinge
Wiesen voll blühendem Löwenzahn oder riesige Maisfelder: Schmetterlingsforscher sehen solche Landschaften nicht gern. Denn die bunten Tiere verschwinden nach und nach …
Biologe beklagt Verschwinden der Schmetterlinge

Kommentare