+
Laut EU benötigen 400.000 Menschen in Tripolis humanitäre Hilfe.

EU: 400.000 Menschen in Tripolis benötigen Hilfe

Genf - In der libyschen Hauptstadt Tripolis sind nach Einschätzung der Europäischen Union mindestens 400.000 Menschen auf Hilfe angewiesen.

Die für humanitäre Hilfe zuständige EU-Kommissarin Kristalina Georgieva sagte am Donnerstag in Genf, die Probleme seien akut. Die Situation könne sich verschlechtern, falls die Kämpfe wieder aufflammten. Ein großes Problem sei, dass Pflegekräfte fehlten, weil die ausländischen Arbeiter aus dem Land geflohen seien. Georgieva forderte den Nationalen Übergangsrat auf, stärker darauf zu achten, dass es nicht zu Angriffen auf Migranten aus dem südlichen Afrika komme.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare