+
Mit einem Weltrekord im Basteln von Papierfliegern wollen Überlebende der Tsunami-Katastrophe in Japan die Erinnerung an das Unglück überwinden.

Japaner stellen Weltrekord auf

4880 Papierflieger gegen Tsunami-Erinnerung

Tokio - Mit einem Weltrekord im Basteln von Papierfliegern wollen Überlebende der Tsunami-Katastrophe in Japan die Erinnerung an das Unglück überwinden.

Um ins Guinness-Buch der Rekorde einzuziehen, haben Hunderte von Schülern, Lehrern und Eltern der nordöstlichen Gemeinde Hinode innerhalb von nur fünf Minuten 4880 Papierflugzeuge gefaltet, wie die japanische Tageszeitung „Yomiuri Shimbun“ am Freitag meldete.

Die in der Provinz Ibaraki gelegene Gemeinde war am 11. März 2011 von einem schweren Erdbeben und Tsunami heimgesucht worden. Um nicht als Gemeinde mit Tsunami-Schäden in Erinnerung zu bleiben, sei man auf die Idee mit dem Weltrekord gekommen, hieß es. Jeder habe fleißig zu Hause geübt. Mit Erfolg: Den 2013 in Italien aufgestellten Rekord von 2401 Papierfliegern habe man übertroffen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare