+
"Jugend forscht" feiert diese Woche Geburtstag.

50. Geburtstag

"Jugend forscht" startet in Jubiläumsrunde

Hamburg - Zum 50. Mal präsentieren in dieser Woche junge Wissenschaftler in ganz Deutschland ihre Arbeiten im Wettbewerb „Jugend forscht“.

Die Projekte der 11 500 Jugendlichen in den 84 Regionalwettbewerben zeigten wieder eine große Themenvielfalt, teilte die Stiftung Jugend forscht am Montag in Hamburg mit. Es geht beispielsweise um eine App für Tablet-Computer, mit der Rettungsdienste ihre Einsätze optimieren können.

Andere junge Forscher beschäftigen sich mit der Frage, ob die Schwingungen von Windkraftanlagen Risse an Häusern verursachen können oder ob E-Zigaretten wirklich gesünder für die Lunge sind als herkömmliche Zigaretten.

Die Sieger der Regionalwettbewerbe qualifizieren sich für die Landeswettbewerbe, die Mitte März beginnen. Das 50. Bundesfinale findet vom 26. bis 30. Mai beim diesjährigen Bundespatenunternehmen BASF in Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz) statt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess nach Vergewaltigung junger Camperin beginnt
Der Fall sorgte bundesweit für Aufsehen: Ein Mann soll nachts ein junges Paar beim Zelten überfallen und die Frau vor den Augen ihres Freundes vergewaltigt haben. Jetzt …
Prozess nach Vergewaltigung junger Camperin beginnt
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote

Kommentare