+
Sonst geht es auf den Champs-Élysées eher ruhig zu, jetzt haben demonstrierende Polizisten die Prachtstraße aufgewühlt.

Wütend über Arbeitsbedingungen

500 Polizisten demonstrieren auf den Champs-Élysées

Paris - Etwa 500 Polizisten aus dem Großraum Paris haben am frühen Dienstagmorgen spontan auf der Prachtstraße Champs-Elysées demonstriert.

Sie trugen Zivilkleidung und waren in Autos unterwegs, berichtete der Radiosender France Inter. Ungenehmigte Aktionen dieser Art seien im Sicherheitsbereich äußerst selten.

Viele Ordnungshüter seien wütend und unzufrieden über ihre Arbeitsbedingungen. Einer ihrer Kollegen war Anfang des Monats südlich von Paris mit einem Molotow-Cocktail angegriffen worden und liege immer noch im Krankenhaus. „Wir brauchen materielle und personelle Verstärkung“, sagte ein Polizist dem Sender. Die Gewerkschaften der Polizei waren laut Bericht bei der Spontandemo nicht eingebunden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Schon lange gilt ein Wohnkomplex in Dortmund als Problemfall. Jetzt zieht die Stadt die Reißleine. 800 Menschen müssen ihre Wohnungen wegen Brandschutzmängeln verlassen. …
Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr

Kommentare