+
Sonst geht es auf den Champs-Élysées eher ruhig zu, jetzt haben demonstrierende Polizisten die Prachtstraße aufgewühlt.

Wütend über Arbeitsbedingungen

500 Polizisten demonstrieren auf den Champs-Élysées

Paris - Etwa 500 Polizisten aus dem Großraum Paris haben am frühen Dienstagmorgen spontan auf der Prachtstraße Champs-Elysées demonstriert.

Sie trugen Zivilkleidung und waren in Autos unterwegs, berichtete der Radiosender France Inter. Ungenehmigte Aktionen dieser Art seien im Sicherheitsbereich äußerst selten.

Viele Ordnungshüter seien wütend und unzufrieden über ihre Arbeitsbedingungen. Einer ihrer Kollegen war Anfang des Monats südlich von Paris mit einem Molotow-Cocktail angegriffen worden und liege immer noch im Krankenhaus. „Wir brauchen materielle und personelle Verstärkung“, sagte ein Polizist dem Sender. Die Gewerkschaften der Polizei waren laut Bericht bei der Spontandemo nicht eingebunden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare