+
"Losfee" Katharina zieht während der Gräberverlosung einen Namenszettel aus der Urne. Foto: Peter Kneffel

Lotterie

53-Jährige macht bei Verlosung mit und gewinnt Grab

Berchtesgaden (dpa) - Die Bayerin Sieglinde Skriwan (53) ist die glückliche Gewinnerin eines Grabes. Sie zog am Mittwoch das erste Los für den Alten Friedhof des Ortes Berchtesgaden.

Skriwan hatte sich bei der ungewöhnlichen Verlosung mit ihrem Mann für eine der 200 Grabstätten beworben. "Warum soll man sich mit dem Thema nicht auseinandersetzen? Das gehört zum Leben dazu", sagte die Gewinnerin danach. Die Grabstätte in der oberbayerischen Gemeinde ist für sie selbst und ihren Mann gedacht - vorerst bleibe sie leer.

Jahrzehntelang waren auf dem 1685 eröffneten Friedhof keine Gräber mehr neu vergeben worden. Mit der Verlosung wollte die Kommune Berchtesgaden gleiche Chancen für alle schaffen, eines der 140 Erdbestattungs- oder 60 Urnengräber zu bekommen.

Interessenten konnten sich schon vorher auf einem Plan im Internet oder direkt auf dem Friedhof eine Stelle aussuchen, an der sie selbst oder ihre Angehörigen in einiger Zukunft ruhen sollen. Vergeben werden die Plätze nun in der Reihenfolge der Losziehung.

Skriwan und ihr Mann hatten somit den ersten Zugriff. Sie wählten ein Grab unweit der Ruhestätte des Onkels ihres Mannes, "mittendrin" im Friedhof, "unter einem Baum". Und - für spätere Besucher - mit schöner Aussicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sieben Männer umzingeln 45-Jährigen auf offener Straße - dann wird alles dunkel
Sieben Männer umzingeln am Montagabend einen 45-Jährigen in der Nähe des Kerbeplatzes  - dann wird alles dunkel.
Sieben Männer umzingeln 45-Jährigen auf offener Straße - dann wird alles dunkel
Notstand in Nigeria: Menschen sterben bei Überflutungen
Die Regierung in Nigeria ruft den Notstand aus. Heftige Regenfälle führen zu schweren Überschwemmungen. Und die Behörden befürchten eine weitere Zuspitzung der Lage.
Notstand in Nigeria: Menschen sterben bei Überflutungen
Zahl der Taifun-Toten auf Philippinen steigt auf 74
Vor drei Tagen ist Taifun "Mangkhut" über den Norden der Philippinen gezogen, hat viele Menschen getötet und enormen Schaden angerichtet. Helfer suchen weiterhin nach …
Zahl der Taifun-Toten auf Philippinen steigt auf 74
Alle fünf Sekunden stirbt auf der Welt ein Kind unter 15
New York (dpa) - Alle fünf Sekunden ist einem UN-Bericht zufolge im vergangenen Jahr auf der Welt ein Kind unter 15 Jahren gestorben. Insgesamt seien das 6,3 Millionen …
Alle fünf Sekunden stirbt auf der Welt ein Kind unter 15

Kommentare