Mann (55) soll seine Mutter vergewaltigt haben

Hildesheim/Burgdorf - Ein Mann aus der Nähe von Hannover soll seine 76 Jahre alte leibliche Mutter mehrfach vergewaltigt haben. Dabei soll er auch vor bestimmten Tatwerkzeugen nciht zurückgeschreckt haben.

Die Staatsanwaltschaft Hildesheim habe darum Anklage gegen den 55-Jährigen erhoben, sagte eine Sprecherin der Anklagebehörde am Montag. Der Sohn bestreite aber bislang die Vorwürfe.

Laut Staatsanwaltschaft wurde die Rentnerin bei den mutmaßlichen Taten im Mai 2010 erheblich verletzt. Unter anderem wiesen DNA-Spuren darauf hin, dass der Mann Tatwerkzeuge bei den Vergewaltigungen benutzte. Der Sprecherin zufolge soll der 55-Jährige zudem seine Mutter eingesperrt und mit einem Gegenstand geschlagen haben.

Laut “Bild“-Zeitung hatte der Frührentner, der als Kind bei einer Tante aufgewachsen sei, seine Mutter erst kurz zuvor kennengelernt und für einige Tage in seine kleine Dachwohnung in Burgdorf eingeladen. Dort soll es dann zu den mutmaßlichen Verbrechen gekommen sein. Die 76-Jährige hatte ihren Sohn bei der Polizei angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © Schlaf (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare