+
Schnee liegt an einem Hang im Verwallgebirge. Bei dem Lawinenabgang in Tirol in Österreich ist ein Mann aus Deutschland gestorben. Foto: Zeitungsfoto.At/Daniel Liebl/APA/dpa

Verwallgebirge bei St. Anton

58-Jähriger Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol

Zu viert schaffte es eine Familie aus Deutschland in Österreich auf einen Gipfel bei St. Anton. Doch bei der Abfahrt wurde der 58 Jahre alte Vater von einer Lawine mitgerissen - und tödlich verletzt.

St. Anton am Arlberg (dpa) - Bei einem Lawinenabgang in Tirol in Österreich ist ein Familienvater aus Baden-Württemberg gestorben. Der 58-Jährige wurde im freien Gelände von einem Schneebrett erfasst und mehrere Hundert Meter mitgerissen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Mann sei mit seiner 58 Jahre alten Frau und seinen zwei Söhnen (25, 23) auf einer Skitour unterwegs gewesen.

Die Lawine ging gegen 13.30 Uhr im Verwallgebirge bei St. Anton am Arlberg ab. Die Familie hatte zuvor eine Skitour zur Gamskarspitze (2621 Meter) im Malfontal unternommen und fuhr dann in den steilen Nordhang ein. Als der 58-Jährige als Dritter in den Hang einfuhr, löste sich etwa 100 Meter oberhalb von ihm eine Schneebrettlawine und riss ihn mit. Dem Familienvater gelang es nicht mehr, seinen Lawinenrucksack auszulösen.

Seine Familie versuchte anschließend erfolglos, ihn mit Hilfe eines Suchgeräts zu orten. Erst die Rettungskräfte konnten den komplett verschütteten 58-Jährigen orten und freischaufeln. Die Reanimationsversuche blieben aber ohne Erfolg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Rebecca Reusch in den USA? Makabere Andeutung auf Facebook - „Niederträchtig und verachtenswert“
Rebecca Reusch aus Berlin gilt noch immer als vermisst. Doch gibt es nun endlich einen neuen entscheidenden Hinweis?
Vermisste Rebecca Reusch in den USA? Makabere Andeutung auf Facebook - „Niederträchtig und verachtenswert“
Corona-Demos: Autokorso mit Attila Hildmann zieht vors Kanzleramt - Proteste in vielen Städten geplant
Corona-Demonstrationen: Attila Hildmann ruft in Berlin zum Autokorso auf. Zum Pfingstwochenende sind zahlreiche Proteste in Hamburg, Berlin und München  geplant.
Corona-Demos: Autokorso mit Attila Hildmann zieht vors Kanzleramt - Proteste in vielen Städten geplant
Virologe Streeck stellt mit Prognose zu zweiter Coronavirus-Welle in Deutschland alles auf den Kopf
Virologe Hendrik Streeck wurde mit seiner Heinsberg-Studie bekannt. Nun prognostiziert er, wie es mit dem tückischen Coronavirus in Deutschland weitergehen wird. 
Virologe Streeck stellt mit Prognose zu zweiter Coronavirus-Welle in Deutschland alles auf den Kopf
„Das macht bisschen Angst“ - Virologe Drosten macht Corona-Prognose über gefährliche Mutation
Virologe Drosten ist derzeit erleichtert, dass die Corona-Pandemie in Deutschland bisher recht glimpflich ablief. Doch er hat eine Befürchtung, die selbst ihm Angst …
„Das macht bisschen Angst“ - Virologe Drosten macht Corona-Prognose über gefährliche Mutation

Kommentare