60-Jähriger erschießt Ruhestörer von hinten

Gevelsberg - Ein 60-Jähriger hat in Gevelsberg in Nordrhein-Westfalen zur Selbstjustiz gegen Ruhestörer gegriffen und einen jungen Nachbarn von hinten erschossen. Zwei weitere Männer wurden verletzt.

Der Schütze habe sich am Samstagmorgen gegen 5.00 Uhr früh zunächst bei dem 25 Jahre alten Nachbarn über Lärm beschwert, teilte die Polizei mit. Danach habe der Mann mit einer großkalibrigen Schusswaffe im Hinterhof des Hauses drei Schüsse auf die Gruppe abgefeuert, von der die Ruhestörung ausging. “Zwei Männer, 23 und 25 Jahre alt wurden dadurch schwer, ein 31-Jähriger leicht verletzt.“ Der 25-Jährige starb später. Als Rettungskräfte eintrafen, stellte sich der Täter. Er sei “im Wesentlichen“ geständig, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Devens (dpa) - Ein vor 50 Jahren verurteilter ehemaliger New Yorker Mafiaboss ist einem Medienbericht zufolge im Alter von 100 Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden.
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Die Pandas sind unterwegs zum Berliner Zoo: In einer Frachtmaschine hocken "Träumchen" und "Schätzchen" in zwei Transportboxen neben einer Tonne Bambus. Können die …
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug
Wenn es doch immer so einfach wäre. Auf relativ simple Weise stoppte in Mexiko der Wachmann einer Bank drei Bankräuber.
Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug
Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt
Der ausgebrannte Grenfell Tower ist kein Einzelfall. Experten finden immer mehr Hochhäuser mit unzureichendem Brandschutz. In London verlassen deshalb Tausende Menschen …
Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt

Kommentare