60-Jähriger erschießt Ruhestörer von hinten

Gevelsberg - Ein 60-Jähriger hat in Gevelsberg in Nordrhein-Westfalen zur Selbstjustiz gegen Ruhestörer gegriffen und einen jungen Nachbarn von hinten erschossen. Zwei weitere Männer wurden verletzt.

Der Schütze habe sich am Samstagmorgen gegen 5.00 Uhr früh zunächst bei dem 25 Jahre alten Nachbarn über Lärm beschwert, teilte die Polizei mit. Danach habe der Mann mit einer großkalibrigen Schusswaffe im Hinterhof des Hauses drei Schüsse auf die Gruppe abgefeuert, von der die Ruhestörung ausging. “Zwei Männer, 23 und 25 Jahre alt wurden dadurch schwer, ein 31-Jähriger leicht verletzt.“ Der 25-Jährige starb später. Als Rettungskräfte eintrafen, stellte sich der Täter. Er sei “im Wesentlichen“ geständig, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verzweifelte Rettungsaktion im Flammenmeer: Vater wirft Kind aus 2. Stock
Diese Bilder sorgen für Gänsehaut pur: In einer dramatischen Rettungsaktion mussten Eltern ihre Kinder im US-amerikanischen Dekalb aus einem brennenden Gebäude vom …
Verzweifelte Rettungsaktion im Flammenmeer: Vater wirft Kind aus 2. Stock
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Osnabrück (dpa) - Die Impfung mit einem Dreifachimpfstoff gegen Grippe wirkt aktuell nach Einschätzung von Experten nur bedingt.
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Das ist das Unwort des Jahres
Im Rennen waren „Babycaust, „Atmender Deckel“ oder „Fake News“. Am Ende wurde aber ein ganz anderer Begriff zum „Unwort des Jahres“ gewählt.
Das ist das Unwort des Jahres
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ein Schulbus kommt in der Nähe von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Auch Kinder werden bei dem Unfall verletzt.
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand

Kommentare