Fremdenfeindliche Tat

65-Jähriger schießt mit Luftgewehr auf Syrer

Kaprun - Wahrscheinlich handelte er aus fremdenfeindlichen Motiven: Ein 65-jähriger Österreicher hat am Freitag von seinem Balkon aus einen Syrer beschimpft, dann schoss er plötzlich auf den Mann.

Mit einem Luftgewehr hat ein 65 Jahre alter Österreicher am Freitag in Kaprun (Salzburg) von seinem Balkon aus auf einen Syrer geschossen. Nach Polizeiangaben vom Samstag blieb der 28-jährige Betreiber eines Lokales unverletzt. Der Schütze wurde von einem Spezialeinsatzkommando wegen versuchten Mordes festgenommen. Ein fremdenfeindliches Motiv sei nicht auszuschließen, sagte eine Polizeisprecherin.

Dem Syrer zufolge hatte der Täter ihn zunächst auf der Straße beschimpft, war dann in seine Wohnung gegangen und hatte auf den vor seinem Lokal Sitzenden geschossen. Dabei gingen die Heckscheiben von zwei geparkten Autos zu Bruch. Das Luftgewehr samt Munition hatte der Täter im Schlafzimmer unter der Matratze versteckt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Abuja- Nach mehreren bangen Tagen können sie aufatmen: Zwei entführte deutsche Archäologen sind von ihren Kidnappern in Nigeria freigelassen worden. Kamen sie nach …
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Mainz - Aus Ärger über Attacken gegen die AfD hat ihr rheinland-pfälzischer Landeschef Uwe Junge die Fernsehfastnacht „Mainz bleibt Mainz“ vorzeitig verlassen.
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet
Königsdorf - Ein grausames Verbrechen erschüttert die Menschen in einem Weiler in Oberbayern. Die Polizei findet in der Nacht in einem Einfamilienhaus zwei Tote und eine …
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet

Kommentare