+
Ein Foto aus der Wohnung, in der das Luftbett explodierte.

Kompressor lief immer weiter

Luftbett explodiert - rund 70000 Euro Schaden

Ramstein - Ein explodierendes Luftbett hat am späten Samstagabend im rheinland-pfälzischen Ramstein einen Schaden in fünfstelliger Höhe verursacht.

Mithilfe eines eingebauten Kompressors habe die Bewohnerin einer Dachgeschosswohnung Luft in die Matratze gepumpt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Vermutlich aber habe sich der Kompressor nicht abgeschaltet, sondern so lange weiter Luft eingepumpt, bis die Matratze geborsten sei.

Dabei kam es laut Polizei zu einer derart starken Druckwelle, dass Fenster barsten, Wände einrissen und sich vermutlich das gesamte Hausdach anhob. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von bis zu 70.000 Euro. Die Bewohnerin der Wohnung musste mit leichten Verbrennungen ins Krankenhaus.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt
Zwei Tote, Unmengen zerstörter Dokumente und ein Milliardenschaden: Am 3. März 2009 brach das Historische Stadtarchiv in Köln zusammen. Nun stehen fünf Mitarbeiter von …
Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
Eine Frau wird vermisst. Die Polizei verdächtigt den Ehemann, seine Frau getötet zu haben. Jetzt wird die Leiche der Vermissten gefunden - in Plastik verschnürt im …
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Dienstag beim Schwimmunterricht tödlich verunglückt. Zwei Mitschülerinnen fanden ihn leblos am Beckenrand.
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Ein voll besetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt

Kommentare