71-jährige "Drogen-Oma" muss ins Gefängnis

Brüssel - Eigentlich sollte sie ihren Ruhestand genießen. Doch einer 71-Jährigen war das wohl nicht aufregend genug. Ihre Nebenbeschäftigtung hat die Belgierin nun für mehrere Jahre ins Gefängnis gebracht.

Ein Gericht in Belgien hat eine 71-Jährige wegen Drogenschmuggels zu zehn Jahren Haft verurteilt. Die Richter in Antwerpen befanden die Niederländerin am Freitag in einem Berufungsprozess für schuldig, Kopf einer Drogenbande zu sein, zu der auch ihr Lebensgefährte sowie zwei kolumbianische Brüder gehörten. Diese erhielten acht Jahre Haft. Die Bande war 2010 bei dem Versuch aufgeflogen, rund 400 Kilogramm hochreines Kokain in Containern über den Hafen von Antwerpen einzuschmuggeln, wie die niederländische Nachrichtenagentur ANP berichtete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Genf (dpa) - Nach monatelanger Wartung und einer mehrwöchigen Anlaufphase läuft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf nun wieder auf Hochtouren. Die ersten Daten …
Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Currywurst mit Pommes sind in Deutschlands Kantinen weiter hoch im Kurs. Aber die Unternehmen achten auch zunehmend auf gesunde Ernährung ihrer Mitarbeiter.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Weil er sich über einen auf der Straße stehenden Rettungswagen im Einsatz ärgerte, hat sich ein rabiater 86-jähriger Autofahrer in Schleswig-Holstein mit seinem Wagen …
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Etwa 2300 Badestellen in der Bundesrepublik listet der neue Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer auf. Lediglich fünf davon bekommen die Beurteilung …
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch

Kommentare