In Bremer Wohnung

Messie: 74-Jähriger tot unter Müllbergen gefunden

Bremen - In einem mit Müllbergen vollgestopften Haus in Bremen ist die Leiche eines 74-Jährigen gefunden worden. Der Vormund des Mannes hatte die Wohnung am Freitag räumen lassen.

Dabei tauchte der leblose Körper in einem bis zur Decke mit Unrat gefüllten Flur auf. Die Polizei geht nicht davon aus, dass der Mann einem Verbrechen zum Opfer fiel - wie genau der 74-Jährige zu Tode kam, ist aber noch unklar.

Der Vormund des altes Mannes hatte sich bereits im Dezember an die Polizei gewandt, weil er den Senior länger nicht erreichen konnte. Mehrere Beamte durchsuchten daraufhin mit Feuerwehr und Technischem Hilfswerk das Haus, fanden aber nichts. "Das heißt nicht zwingend, dass der Mann damals übersehen wurde", sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Der 74-Jährige galt seitdem offiziell als vermisst. Rechtsmediziner sollen jetzt den Zeitpunkt seines Todes und die genaue Ursache klären.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus
Jeder kennt sein Gesicht - und irgendwie auch nicht. Denn aus dem kleinen Jungen auf der Kinderschokoladen-Verpackung ist ein heißer Kerl geworden!
Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus
Prozess um Hagener Unfall: Angeklagter bestreitet Rennen
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall. Haben sich die beiden Fahrer ein illegales Rennen geliefert? Einer der Angeklagten bestreitet …
Prozess um Hagener Unfall: Angeklagter bestreitet Rennen
Gebastelte USB-Ladestation löst Sprengstoff-Verdacht aus
Die Polizei wird in Berlin gerufen, weil ein Auto auf einer Busspur parkt. Als die Beamten hineinschauen, entdecken sie Kabel und einen Benzinkanister. Aufwendige …
Gebastelte USB-Ladestation löst Sprengstoff-Verdacht aus
Tote bei Massenpanik in Honduras
Das Stadion war schon voll, aber von draußen drängten immer noch Fußballfans hinein. Für einige endete das Chaos am Nationalstadion von Honduras tödlich.
Tote bei Massenpanik in Honduras

Kommentare