+
Die Frau nutzte die Pause um auf die Toilette zu gehen und wurde von ihrem Mann und ihrem Sohn vergessen. 

"Spätestens zu Hause bemerken sie es"

75-Jährige an der Tankstelle vergessen

Soest - So schnell kann es gehen: Mann und Sohn fuhren mit zwei verschiedenen Autos und dachten, die Frau würde bereits beim jeweils anderen schon im Wagen sitzen. Doch dem war nicht so...

Zwei Männer haben eine Frau an einer Tankstelle in Soest in Nordrhein-Westfalen vergessen. Die 75-Jährige aus Kassel war am Donnerstag mit ihrem Sohn und ihrem Ehemann in die Stadt gefahren, um dort ein Auto zu kaufen. Vor der Rückfahrt tankten die Männer die beiden Wagen voll, bezahlten und fuhren davon. Offenbar waren beide der Meinung, dass die 75-Jährige im jeweils anderen Wagen sitzt.

Die Frau hatte die Pause genutzt, um zur Toilette zu gehen. Als sie zurückkam, sah sie nur noch die Rücklichter der beiden Autos. Die Kassiererin rief die Polizei, die die 75-Jährige zum Bahnhof brachte. „Spätestens zu Hause werden die Männer das Fehlen von Mutter und Ehefrau bemerken“, kommentierte die Polizei in einer Mitteilung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eltern klagen auf Zugang zu Facebook-Konto der toten Tochter
Sie wollen wissen, warum ihre Tochter tot ist, und erhoffen sich Aufschlüsse von ihrem Facebook-Konto. Doch darauf dürfen die Eltern seit mehr als fünf Jahren nicht …
Eltern klagen auf Zugang zu Facebook-Konto der toten Tochter
Mehrere Tote: Lkw fährt in Mexiko in Menschenmenge
Tuxtla Gutiérrez (dpa) - Ein Lastwagen ist in Mexiko nach Medienangaben in eine Gruppe Demonstranten gefahren und hat mehrere Menschen in den Tod gerissen. Bei dem …
Mehrere Tote: Lkw fährt in Mexiko in Menschenmenge
Lkw fährt in Mexiko in Menschenmenge - Mehrere Tote
Ein Lastwagen ist in Mexiko nach Medienangaben in eine Gruppe Demonstranten gefahren und hat mehrere Menschen in den Tod gerissen.
Lkw fährt in Mexiko in Menschenmenge - Mehrere Tote
120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Nach einer wilden Verfolgungsjagd über rund 120 Kilometer durch Sachsen mit zwei Unfällen hat die Polizei in Bischofswerda einen mutmaßlichen Autodieb gefasst.
120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.