+
Die Frau nutzte die Pause um auf die Toilette zu gehen und wurde von ihrem Mann und ihrem Sohn vergessen. 

"Spätestens zu Hause bemerken sie es"

75-Jährige an der Tankstelle vergessen

Soest - So schnell kann es gehen: Mann und Sohn fuhren mit zwei verschiedenen Autos und dachten, die Frau würde bereits beim jeweils anderen schon im Wagen sitzen. Doch dem war nicht so...

Zwei Männer haben eine Frau an einer Tankstelle in Soest in Nordrhein-Westfalen vergessen. Die 75-Jährige aus Kassel war am Donnerstag mit ihrem Sohn und ihrem Ehemann in die Stadt gefahren, um dort ein Auto zu kaufen. Vor der Rückfahrt tankten die Männer die beiden Wagen voll, bezahlten und fuhren davon. Offenbar waren beide der Meinung, dass die 75-Jährige im jeweils anderen Wagen sitzt.

Die Frau hatte die Pause genutzt, um zur Toilette zu gehen. Als sie zurückkam, sah sie nur noch die Rücklichter der beiden Autos. Die Kassiererin rief die Polizei, die die 75-Jährige zum Bahnhof brachte. „Spätestens zu Hause werden die Männer das Fehlen von Mutter und Ehefrau bemerken“, kommentierte die Polizei in einer Mitteilung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden: Ermittler untersuchen Spuren
Das Mädchen wurde von Spaziergängern gefunden. Es sagt, es erinnere sich nicht daran, wie es dort hinkam. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. 
11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden: Ermittler untersuchen Spuren
Sonneneruption begleitete dramatischen Kometenbesuch am Mars
Es ist schon ein Weilchen her: Doch ein Kometenbesuch am Mars vor drei Jahren beschäftigt Forscher noch immer. Eine Sonneneruption macht die Analyse des Ereignisses …
Sonneneruption begleitete dramatischen Kometenbesuch am Mars
„Maria“ über Dominica: „Noch nie eine solche Zerstörung gesehen“
Dominica bekam als eine der ersten die volle Wucht des Hurrikans „Maria“ zu spüren. In einem TV-Interview erklärte Regierungschef Skerrit nun, wie schlecht es wirklich …
„Maria“ über Dominica: „Noch nie eine solche Zerstörung gesehen“
Frau geht 14 Jahre auf fremde Beerdigungen: Der Grund macht sprachlos
Nachdem sie 14 Jahre lang auf fremde Beerdigungen gegangen war, flog eine Frau in Großbritannien nun auf - und liefert eine seltsame Begründung.
Frau geht 14 Jahre auf fremde Beerdigungen: Der Grund macht sprachlos

Kommentare