Haftbefehl gegen 25-Jährigen

78-Jährige nach Vergewaltigung tot

Falkensee/Potsdam - Eine 78 Jahre alte Frau ist im brandenburgischen Falkensee vergewaltigt worden und wenig später im Krankenhaus gestorben.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, soll die Radfahrerin am Samstagmorgen von einem Mann gestoppt und in ein Gebüsch gezerrt worden sein. Dort habe er sich an der 78 Jahre alten Frau vergangen. Unterdessen ist gegen den 25-jährigen mutmaßlichen Vergewaltiger Haftbefehl erlassen worden.

Offenbar von Passanten aufgeschreckt, hatte er von seinem Opfer abgelassen und war geflüchtet. Zeugen alarmierten die Polizei. Per Rettungswagen kam die Frau in ein Krankenhaus. Die Hilfe kam aber zu spät. Das Opfer starb wenig später im Klinikum. Ob der Tod in direktem Zusammenhang mit der Vergewaltigung steht, soll nach Polizeiangaben eine Obduktion klären.

Aufgrund einer Personenbeschreibung konnten die Beamten noch am Samstag einen 25 Jahre alten Mann im Falkenseer Stadtgebiet fassen. Ein Abgleich von DNA-Spuren erhärtete den Tatverdacht gegen den Mann.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion in Mehrfamilienhaus verletzt sechs Menschen
Offenbar unsachgemäßer Umgang mit Gaskartuschen hat in einem Mehrfamilienhaus in Flensburg eine Explosion ausgelöst. Sechs Menschen wurden dabei am späten Sonntagabend …
Explosion in Mehrfamilienhaus verletzt sechs Menschen
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Zwei Autos rasen durch Hagen, prallen schließlich in den Gegenverkehr. Jetzt wird der folgenschwere Unfall vor Gericht verhandelt. Sind die beiden Angeklagten ein …
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Temperaturrekord vom Sonntag kippelt schon
Der bisherige Hitzerekord des Jahres wurde am Samstag geknackt - und am Sonntag gleich wieder überboten. Aber auch dieser wackelt schon.
Temperaturrekord vom Sonntag kippelt schon
Tote bei Massenpanik in Honduras
Tegucigalpa (dpa) - Bei einer Massenpanik vor dem Endspiel um die Fußballmeisterschaft von Honduras sind am Nationalstadion in Tegucigalpa mindestens fünf Menschen ums …
Tote bei Massenpanik in Honduras

Kommentare