78-jähriger Bulgare geht in die erste Schulklasse

Sofia - Er will endlich Lesen und Schreiben lernen: Unter Bulgariens Schulanfängern ist in diesem Jahr auch ein 78 Jahre alter Mann.

Er kam in die erste Klasse einer Schule in Gabrowo im Balkan-Gebirge, wie die Nachrichtenagentur BTA am Donnerstag zum Schulbeginn in Bulgarien berichtete. Apostol S. sei in einer armen Familie im Dorf Popowzi aufgewachsen. Als Kind sei er nicht zur Schule gegangen, weil seine Eltern das Schulgeld nicht bezahlen konnten. Nun aber wolle er doch noch Lesen und Schreiben in der staatlichen Schule lernen. Der betagte Erstklässler soll jetzt nach den Worten der Schuldirektorin als Sonderschüler unterrichtet werden. Nach Angaben der internationalen Bildnachrichtenagentur EPA wollte sich der Mann nicht ohne Gegenleistung fotografieren lassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt
Zwei Tote, Unmengen zerstörter Dokumente und ein Milliardenschaden: Am 3. März 2009 brach das Historische Stadtarchiv in Köln zusammen. Nun stehen fünf Mitarbeiter von …
Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess beginnt
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
Eine Frau wird vermisst. Die Polizei verdächtigt den Ehemann, seine Frau getötet zu haben. Jetzt wird die Leiche der Vermissten gefunden - in Plastik verschnürt im …
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Dienstag beim Schwimmunterricht tödlich verunglückt. Zwei Mitschülerinnen fanden ihn leblos am Beckenrand.
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Ein voll besetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt

Kommentare