78-jähriger Bulgare geht in die erste Schulklasse

Sofia - Er will endlich Lesen und Schreiben lernen: Unter Bulgariens Schulanfängern ist in diesem Jahr auch ein 78 Jahre alter Mann.

Er kam in die erste Klasse einer Schule in Gabrowo im Balkan-Gebirge, wie die Nachrichtenagentur BTA am Donnerstag zum Schulbeginn in Bulgarien berichtete. Apostol S. sei in einer armen Familie im Dorf Popowzi aufgewachsen. Als Kind sei er nicht zur Schule gegangen, weil seine Eltern das Schulgeld nicht bezahlen konnten. Nun aber wolle er doch noch Lesen und Schreiben in der staatlichen Schule lernen. Der betagte Erstklässler soll jetzt nach den Worten der Schuldirektorin als Sonderschüler unterrichtet werden. Nach Angaben der internationalen Bildnachrichtenagentur EPA wollte sich der Mann nicht ohne Gegenleistung fotografieren lassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Todesfahrt in Heidelberg: Was war das Motiv?
Heidelberg - Die Polizei in Heidelberg steht vor einem Rätsel. Warum ist ein Mann mit seinem Auto in eine Menschengruppe gerast und hat dabei einen Passanten getötet?
Nach Todesfahrt in Heidelberg: Was war das Motiv?
Pinguine im Regen - Klimawandel in der Antarktis
Wie wirkt der Klimawandel am Südpol? Darüber weiß man längst noch nicht so viel wie über die Eisschmelze am Nordpol. Argentinische Forscher in der Antarktis spüren aber, …
Pinguine im Regen - Klimawandel in der Antarktis
Polizist schießt randalierendem Mann ins Bein
Donauwörth - Ein Mann soll in Donauwörth seine Familie verprügelt und Autos demoliert haben. Die Polizei stoppt den Vandalismus des 45-Jährigen auf rustikale Weise.
Polizist schießt randalierendem Mann ins Bein
Betrunkener Autofahrer rast bei Karneval in New Orleans in Zuschauer
Ein Wagen fährt in eine Menschenmenge, aber es ist kein Terroranschlag. Bei einem Karnevalsumzug in New Orleans hat wohl ein Betrunkener einen schweren Unfall verursacht.
Betrunkener Autofahrer rast bei Karneval in New Orleans in Zuschauer

Kommentare