Tödliche Attacke wegen Bagatelle

Mann nach Auffahrunfall auf offener Straße erstochen

London - Tödliche Attacke wegen einer Bagatelle: Ein Autofahrer hat nach einem leichten Auffahrunfall in Südengland den 79 Jahre alten Fahrer des anderen Wagens erstochen.

Die Polizei nahm am Freitag einen 34-Jährigen wegen Mordverdachts fest. Das Opfer war nach Angaben der Polizei nach dem Zusammenprall in der Grafschaft West Sussex am Donnerstagabend aus seinem Auto gestiegen. Der Täter stach daraufhin mehrmals auf den Rentner ein und floh. Der 79-Jährige wurde durch die Messer-Attacke so schwer verletzt, dass er am Tatort starb .

Der festgenommene Verdächtige kommt aus der nahe der Unfallstelle gelegenen Stadt Worthing.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen grausamer Tat: Kriminelle Gang-Mitglieder festgenommen
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Wegen grausamer Tat: Kriminelle Gang-Mitglieder festgenommen
Mit dieser Karte wurde eine Oma zum Internet-Gespött
Dulwich - Als Henry Fraser 25 Jahre alt wurde, freute er sich natürlich über all die lieben Grüße auf seiner Facebook-Seite. Das persönliche Highlight seines Geburtstags …
Mit dieser Karte wurde eine Oma zum Internet-Gespött
Unverschämt? Schilder dieses Burgerladens sorgen für Diskussionen
Köln - In Köln herrscht Karnevals-Ausnahmezustand - mit allen positiven wie negativen Folgen. Die Schilder eines Burgerladens sorgen nun für Diskussionen.
Unverschämt? Schilder dieses Burgerladens sorgen für Diskussionen
Zwei Jungen fahren mit selbstgebautem Wagen durch Kierspe
Kierspe (dpa) - Einen selbstgebauten Wagen mit fünf PS starkem Rasenmähermotor haben zwei Jugendliche durch das sauerländische Kierspe gesteuert. Eine Streife beendete …
Zwei Jungen fahren mit selbstgebautem Wagen durch Kierspe

Kommentare